Stade (ots) – 1. Einbrecher in Nottensdorfer Einfamilienhaus trifft auf Bewohner und flüchtet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist gegen 02:50 h ein bisher unbekannter Einbrecher in Nottensdorf in der Straße „Am Walde“ nach dem Aufhebeln eines Fensters an der Gebäuderückseite eines dortigen Einfamilienhauses eingestiegen.

Bei der der Durchsuchung der Zimmer traf der Unbekannte dann im Obergeschoß auf die dort schlafenden Bewohner.
Nach der Entdeckung flüchtete der Täter mit Bargeld als Beute aus dem Haus in unbekannte Richtung.
Das 70-jährige Bewohnerehepaar blieb bis auf einen Schock unverletzt.
Eine sofort eingeleitete Fahndung führte leider nicht zum Erfolg.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter der Rufnummer 04163-828950.

2. 19-jähriger Autofahrer unter Alkoholeinfluss gegen zwei Bäume geprallt

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05:20 h ist es auf der Kreisstraße 72 in der Gemarkung Oldendorf-Timmerlade zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Ein 19-jähriger Fahrer eines VW-Golf Kombi aus Heinbockel hatte dort die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war auf gerader Strecke alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er touchierte einen Straßenbaum und prallte anschließend gegen den nächsten Baum. Sein Fahrzeug dreht sich und kam schließlich total beschädigt im Seitenraum zum Stehen.

Der 19-Jährige konnte durch Ersthelfer aus dem Wrack befreit und an den alarmierten Rettungsdienst übergeben werden. Er wurde mit leichten Verletzungen in Stader Elbeklinikum eingeliefert.
Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass er möglicherweise eingeklemmt sein könnte, wurden die Feuerwehren aus Oldendorf, Burweg und Himmelpforten alarmiert. Sie brauchten ihr schweres Rettungsgerät dann aber nicht mehr einsetzten. Die ca. 60 Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst und sicherten das Unfallfahrzeug sowie die Unfallstelle ab.
Da zunächst unklar war, ob sich zum Unfallzeitpunkt noch ein Beifahrer im Fahrzeug befunden hatte, wurde zusätzlich noch die Ortswehr Heinbockel und der Fernerkundungstrupp der DLRG Horneburg/Altes Land zur Personensuche alarmiert. Die Feuerwehrleute kontrollierten zu Fuß die Umgebung während die Horneburger Drohne nahliegende Maisfelder und den Waldrand erfolglos absuchte.

Bei dem 19-Jährigen wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt, ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von nahezu 2 Promille. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Zeugen, die etwas über die Fahrweise und den Zustand des Fahrers vor dem Unfall oder dem eigentlichen Unfallhergang sagen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal