Stade (ots) – 1. Buxtehuder Ermittler suchen Fahrradeigentümer

Am Dienstag, den 26.01. wurde gegen 19:15 h in Buxtehude am Bahnhof von Polizeibeamten ein 39-jähriger Hamburger angetroffen, der sich an den dort abgestellten Fahrrädern zu schaffen machte. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass ein Fahrradschloss eines Pegasus-Fahrrades bereits erheblich verbogen war.

Der Hamburger behauptete, es wäre sein Fahrrad und er bekäme nur das Schloss nicht mehr auf. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 39-Jährige wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Fahrraddiebstahls ermittelt.

Um das Verfahren durchführen zu könne, benötigen die Ermittler aber den rechtmäßigen Eigentümer des Rades, der möglicherweise später entsprechende Beschädigungen an seinem Fahrrad festgestellt hat. Dieser wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 bei der Buxtehuder Polizei zu melden.

Foto des betroffenen Fahrrades in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Enkeltrickbetrüger setzen auf „Corona-Masche“

In den vergangenen Tagen ist es wieder verstärkt zu versuchten Enkeltrickbetrügereien bei vorwiegend älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Landkreis Stade gekommen.

Neu war dabei die Masche, dass behauptet wurde, der „Enkel“ läge mit einer schweren Corona-Erkrankung im Krankenhaus und bräuchte nun unbedingt eine Summe von 100.000 Euro in bar oder in Gold für eine Behandlung aus den USA bzw. eine lebensrettende Impfung in einem Hamburger Krankenhaus

Zum Glück gingen die in diesem Fällen angerufenen Senioren wie auch die in den anderen Fällen kontaktierten Personen nicht auf die Angaben ein und beendeten das Gespräch.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor derartigen Anrufen, die Täter denken sich immer neue Maschen aus, um an das gesparte Geld zu kommen.

Polizeisprecher Rainer Bohmbach dazu: „Gehen sie auf keinen Fall auf derartige Anrufe ein und beenden sie diese, ohne sich zu Zahlungen überreden zu lassen – Informieren sie die Polizei vorher, falls es zu einer Geldübergabe kommen soll, damit die Täter festgenommen werden können. – Informieren sie auch ihre älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger über die möglichen Gefahren aus den Enkeltricks“

3. Unbekannte entwenden 27 Pakete Bodenbelag aus Horneburger Rohbau

Bisher unbekannte Täter haben sich in der Zeit zwischen Montagabend, 18:00 h und Donnerstagmorgen, 08:00 h Zutritt zu einer Neubaustelle eines Hauses im Boskop-Ring in Horneburg verschafft und dann dort 27 Pakete Fußboden-Planken-Belag entwendet.

Der oder die Täter müssen zum Abtransport des Diebesgutes mit einem passenden Fahrzeug oder einem Anhänger in der Nähe des Tatortes gewesen sein.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter der Rufnummer 04163-828950.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal