Steinfurt (ots) – In jüngster Zeit gibt es im Kreis Steinfurt einen erkennbaren Anstieg von Taschendiebstählen. Daher hat die Polizei derzeit ein besonderes Auge auf diesen Kriminalitätsbereich. In Rheine konnten jetzt drei Taschendiebe auf frischer Tat ertappt werden. Sie wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um eine 49-jährige Frau aus Herne, einen 33-jährigen Mann aus Gelsenkirchen sowie eine 31-jährige Frau aus Gladbeck. Die Polizei beobachtete die drei Tatverdächtigen am Dienstagvormittag (29.12.2020) am Aldi-Markt an der Salzbergener Straße, wie sie aus einem Auto stiegen und Bargeld von einer nahe gelegenen Bank abholten. Anschließend gingen die zwei Frauen in den Discounter und schauten sich dort auffällig um, ohne etwas einzukaufen. Aufgrund von verdächtigen Feststellungen wurden die drei Personen zur weiteren Überprüfung mit zur Polizeiwache genommen. Auf der Wache in Rheine fanden die Beamten bei ihnen eine größere Summe Bargeld, mehrere Geldbörsen sowie Ausweispapiere. Eines der Portemonnaies sowie die Papiere konnten im weiteren Verlauf der Ermittlungen einer Rheinenserin zugeordnet werden, die am Vormittag in dem Aldi-Markt an der Salzbergener Straße eingekauft hatte – zur gleichen Zeit, zu der die Tatverdächtigen im Aldi-Markt tätig waren. Sie hatten die Sachen gestohlen. Darüber hinaus konnte die Polizei für eine EC-Karte, die bei der Durchsuchung gefunden wurde, die rechtmäßige Besitzerin ausfindig machen. Sie hatte am Dienstagvormittag in einem Aldi-Markt in Rheine-Dorenkamp eingekauft – und wurde von den Dieben bestohlen. Unter anderem mit dieser EC-Karte hatten die Beschuldigten anschließend an der Bank in der Nähe der Salzbergener Straße einen vierstelligen Eurobetrag abgehoben. Die Ermittlungen im Fall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal