Lengerich (ots) – Einen – leider negativen – Rekord hat ein 18-jähriger Autofahrer aus Lengerich eingefahren: Der junge Mann war mit seinem Golf auf der Ladberger Straße unterwegs und hatte 111 Stundenkilometer auf dem Tacho. In dem Bereich auf Höhe eines Autohauses ist jedoch eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h vorgeschrieben. Abzüglich der Toleranz fuhr der 18-Jährige 58 Stundenkilometer zu schnell. Die Lengericher Polizei hatte am späten Montagabend (10.01.21) an der Ladberger ihr mobiles Blitzgerät aufgestellt. Neben dem jungen Lengericher fuhren innerhalb einer halben Stunde fünf weitere Autofahrer in den roten Bereich. Gegen alle sechs wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. Bei Geschwindigkeitsmessungen stellt die Polizei im Kreisgebiet immer wieder deutliche Überschreitungen fest – eine gefährliche Angelegenheit. Denn eine erhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist immer noch die Hauptursache für schwere und tödliche Verkehrsunfälle. Daher wird die Polizei Geschwindigkeitsverstöße auch weiterhin konsequent ahnden, damit die Straßen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal