Lengerich, Ibbenbüren (ots) – Der Verkehrsdienst der Polizei hat am Montag (15.03.21) ab mittags bis in den späten Nachmittag an drei Standorten in Lengerich und Ibbenbüren Autofahrer auf den Konsum von Betäubungsmitteln überprüft.
Das Ergebnis der sechsstündigen Aktion: 18 kontrollierten Fahrern wurde nach einer Blutprobe die Weiterfahrt untersagt und es gab entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeigen. In einem Fall wurde eine Strafanzeige wegen Drogenbesitzes gefertigt.
In Ibbenbüren hatten sich die Beamten an der Osnabrücker Straße in Höhe der Polizeiwache positioniert. Bei fünf der überprüften Fahrzeugführer war der durchgeführte Drogentest positiv. Außerdem wurde an der Weberstraße kontrolliert. Dort waren vier Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss unterwegs. Zudem stellte die Polizei in einem Fall Drogen sowie Zubehör sicher – es folgte eine Strafanzeige. Zwei weitere Strafanzeigen mussten die Beamten wegen Fahrens ohne Führerschein fertigen.
In Lengerich kontrollierte die Polizei an der Schulstraße in Höhe der Feuerwehr. Sechs Stunden reichten dort aus, um bei neun Autofahrern einen Drogenkonsum festzustellen und ihnen die Weiterfahrt zu untersagen.
Der Verkehrsdienst wurde bei der Kontrollaktion durch Kräfte aus allen Polizeiwachen im Kreis Steinfurt unterstützt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal