Kreis Steinfurt (ots) – Am Sonntag (27.06.) führten Beamte des Verkehrsdienstes und der Polizeiwachen der Kreispolizeibehörde Steinfurt zum wiederholten Male in diesem Jahr Motorradkontrollen an bekannten Treffpunkten und beliebten Strecken im Kreisgebiet durch.
Der Fokus lag dabei auf den technischen Zuständen und der Verkehrssicherheit der Motorräder.
Am Vormittag wurde in Tecklenburg, Parkplatz „schöne Aussicht“ und Lienen-Holperdorp kontrolliert.
Am Nachmittag erfolgten Kontrollen in Greven-Hansell und Nordwalde-Scheddebrock.
Trotz, oder vielleicht wegen des guten Wetters, war das Aufkommen an Motorrädern mäßig. Erfreulich war, dass im Rahmen der Kontrollen keine überlauten Motorradfahrer festgestellt wurden.
In vier Fällen wurde aufgrund technischer Mängel die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Ordnungswidrigkeiten gefertigt.
Am Kontrollort in Nordwalde-Scheddebrock wurde eine Enduro angehalten, auf der zwei junge Männer ohne Motorradkleidung saßen. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich, dass das Motorrad in einem besorgniserregend schlechten technischen Zustand war. Die Kette war gänzlich ohne Kettenfett und war derart ausgeleiert, dass sie sich ohne Hilfsmittel vom Ritzel lösen ließ. Neben einem abgefahrenen Vorderreifen ließ sich der Bremshebel der Vorderradbremse bis zum Griff durchdrücken, wobei das Gummi des Griffes bereits ausgefranst war. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt.
Die Polizei weist darauf hin, dass es lebenswichtig sein kann, beim Motorradfahren eine entsprechende Schutzkleidung zu tragen, die im besten Falle gut erkennbar ist.
Darüber hinaus sollte sich jeder Biker vor der Fahrt vergewissern, ob sein Fahrzeug in einem technisch einwandfreien und damit verkehrssicheren Zustand ist.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal