Ibbenbüren (ots) – In Ibbenbüren hat es am Freitagabend (19.03.21) zweimal gebrannt – einmal in einer Wohnung an der Schlickelder Straße in Bockraden, einmal an einem Einfamilienhaus am Grünen Weg in der Innenstadt.
Von der Schlickelder Straße wurde am Freitag gegen 22.15 Uhr ein Notruf abgesetzt. Dort war ersten Erkenntnissen zufolge in der Küche heißes Öl in Brand geraten und auch die Dunstabzugshaube war in Mitleidenschaft gezogen. Der 23-jährige Bewohner nahm zunächst eigenständig Löscharbeiten vor. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen zu. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen. Der 23-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 200 Euro.
Am Grünen Weg geriet gegen 22.05 Uhr der Schornstein eines Einfamilienhauses in Brand. Offenbar gab es am Schornstein eine Verstopfung. An der Verkleidung entstand ein Sachschaden von schätzungsweise rund 2.500 Euro. Die beiden 76-jährigen Bewohner des Hauses blieben unverletzt, da es im Inneren des Gebäudes weder zu einer Rauchbildung noch zu weiteren Schäden kam. Die Feuerwehr löschte den Brand. Ein sachverständiger Schornsteinfeger war ebenfalls im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal