Hörstel, Rheine (ots) – In der Nacht zu Donnerstag (25.02.21) hat es in Hörstel-Riesenbeck und Rheine-Schotthock noch zwei weitere Diebstähle aus Autos gegeben.
An der Rosa-Verlage-Straße in Riesenbeck gelang es unbekannten Tätern in der Zeit zwischen Mittwoch und Donnerstag, 23.55 Uhr und 08.00 Uhr, die Dreiecksscheibe eines schwarzen BMWs zu zersplittern. Sie verwendeten dazu einen unbekannten Gegenstand. Die Täter bauten aus dem Wagen das Navi sowie das Lenkrad aus und entwendeten beides. Hinweise auf den oder die Täter gibt es nicht.
Im Schotthock schlugen Unbekannte nachts gegen 04.00 Uhr das Fahrertürfenster eines grauen VWs ein – und zwar am Listrupweg. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Auch hier liegen keine Täterhinweise vor.
Auch in diesen Fällen nimmt die Polizei in Rheine Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215 entgegen.

Erstmeldung vom 24.02.20121, 12.07 Uhr

Hörstel, Rheine, Diebstähle aus Autos, Tablet und Geldtasche entwendet

In der Nacht zu Donnerstag (25.02.21) haben unbekannte Täter sich Zugang zu drei Autos in Rheine-Schotthock sowie in Hörstel verschafft. In den beiden Fällen im Schotthock gingen die Kriminellen jedoch offenbar leer aus.
So schlugen Unbekannte in der Zeit zwischen 00.15 Uhr und 07.00 Uhr an der Bayernstraße die Scheibe an der Fahrertür eines geparkten grauen VW Polos ein. Entwendet wurde jedoch ersten Erkenntnissen zufolge nichts.
An der Willilbrordstraße wurde ebenfalls die Fahrertür-Scheibe eingeschlagen – in der Zeit zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 06.35 Uhr. Auch aus diesem Wagen, einem grauen VW Golf, wurde nach Angaben der Geschädigten nichts mitgenommen.
In Hörstel gelangten Unbekannte dagegen auf bisher nicht bekannte Weise ins Innere eines Mercedes-Benz. Aus dem Auto, das an der Rosenstraße geparkt war, entwendeten sie in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 17.30 Uhr, und Donnerstagmorgen, 06.40 Uhr, das Lenkrad.
Hinweise auf den oder die Täter gibt es in keinem der drei Fälle. Die Polizei sucht Zeugen, die sich bitte bei den Beamten in Rheine unter Telefon 05971/938-4215 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal