Werl (ots) – Vier größere Baubuden wurden zwischen Freitag (2. Juli), 12.00 Uhr, und Sonntag, 23.30 Uhr, auf einer Baustelle auf dem Gelände der Raststätte „Haarstrang Nord“ an der A44 aufgehebelt und anschließend durchsucht. Angaben über mögliches Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung nicht gemacht werden. Ein Zeuge bemerkte bei Tatentdeckung noch eine Frau und einen Mann mit einem schwarzen Hund die wegrannten. Sie entfernten sich anschließend mit einem Auto mit Dortmunder Kennzeichen (DO) vom Tatort entfernt. Ob sie mit dem Einbruch in Verbindung stehen kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Die schlanke Frau hatte braune Haare. Der schlanke Mann war circa 170 cm groß und hatte dunkelbraunes, kurzes Haar. Die Tatverdächtigen waren schätzungsweise 18 Jahre bis 22 Jahre alt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02922-91000 entgegen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal