Soest (ots) – Ein Zeuge meldete am Sonntag (31. Januar) der Polizei, gegen 18.15 Uhr, die auffällige Fahrweise eines Autofahrers auf dem Deiringser Weg. Der Wagen würde dort in Schlangenlinie in Richtung Deiringsen unterwegs sein und teilweise bis in den Gegenverkehr fahren. Kurze Zeit später meldete bereits ein weiterer Zeuge, dass sich dieser Autofahrer wohl im Heideweg in Deiringsen auf einem „Findling“ mit seinem Wagen festgefahren habe und nun versuche mit hoher Motordrehzahl von diesem wieder herunter zu gelangen. Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzung blieb den Beamten der Zustand des 38-jährigen Autofahrers aus Soest nicht verborgen. Ein Atemalkoholtest endete mit 2,5 Promille, die ihn direkt mit dem Polizeibeamten in ein Krankenhaus zu Blutprobe führte. Der Führerschein wurde zudem noch sichergestellt. Im Rahmen der ersten Ermittlungen kam zudem noch der Verdacht auf, dass der 38-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein könnte. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal