Soest (ots) – Am Dienstagmorgen erhielt eine 57-jährige Soesterin einen Anruf von der angeblichen Mitarbeiterin einer Krankenkasse. Diese suggerierte ihr, dass die Soesterin so selten zum Arzt gegangen wäre und sie nun Geld von der Krankenkasse zurückerstattet bekommen würde. Die aufmerksame 57-Jährige wunderte sich, warum solche Angebote nicht per Post kommen würden und stellte diese Nachfrage der Anruferin so oft, dass diese auflegte. Eine Nachfrage der Angerufenen bei der Krankenkasse ergab, dass von dort aus solche Anrufe keinesfalls getätigt werden würden und riet ihr zur Anzeigenerstattung bei der Polizei. Zu einer Weitergabe vertraulicher Daten wie beispielsweise der Bankverbindung kam es in diesem Fall glücklicherweise nicht. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal