Soest (ots) – Im Rahmen von Geschwindigkeitsmessungen fiel am Montag (15. Februar), gegen 16.45 Uhr, ein 46-jähriger Autofahrer aus Soest auf dem Deiringser Weg auf. Die Geschwindigkeitsüberschreitung von 11 km/h räumte er schnell ein. Auf seine Drogen-typischen, körperlichen Reaktionen angesprochen und einen folgenden positiven Drogenvortest, konnte er sich mit einem Drogenkonsum nicht erklären. Er vermutete, dass dies gegebenenfalls mit einer Narkose etwas zu tun haben könnte. Die Polizisten fuhren mit ihm anschließend in ein Krankenhaus und ließen bei dem 46-Jährigen eine Blutprobe entnehmen. Sein Führerschein wurde zudem beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen müssen nun zeigen, ob er zuvor Drogen konsumiert hatte oder nicht. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal