Möhnesee (ots) – Am Freitag, um 01:00 Uhr, bemerkte eine Streifenbesatzung einen Audi, der entgegen der vorgeschriebenen Abbiegerichtung von der Brückenstraße auf die Seestraße abbog. Trotz der Anhaltezeichen der Polizei setzte die Fahrerin ihre sehr „ruckelige“ Fahrt zunächst fort. Als sie dann doch stoppte bemerkten die Polizisten sofort starke Ausfallerscheinungen und Alkoholgeruch bei der 22-Jährigen aus Ense. Während der Kontrolle schwankte ihre Laune von übertrieben heiter bis aggressiv. Einen Alkoholvortest lehnte sich ab. Als die Beamten ihr eröffneten, dass eine Blutprobe entnommen werden sollte, versuchte die junge Frau in ihrem Auto zu flüchten. Ihr wurden daraufhin Handschellen angelegt und sie wurde in den Streifenwagen gesetzt. Von hier aus versuchte sie mehrfach die Polizisten zu treten. Die Frau wurde schließlich zur Abnahme mehrerer Blutproben in ein Krankenhaus gebracht. Dort gab sie an neben Alkohol auch Cannabis konsumiert zu haben. Sie muss sich nun wegen fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss sowie Widerstand gegen Vollzugsbeamte verantworten. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und jegliche weitere Fahrt mit Kraftfahrzeugen untersagt. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal