Möhnesee (ots) – Die Polizei bemerkte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (11. August), gegen 01.55 Uhr, einen 19-jährigen Autofahrer in einem blauen Audi am Kreisverkehr der Hauptstraße/Seestraße. Der Audi wies frische Unfallspuren auf und ein defektes Vorderrad. Nachdem die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer feststellten und ein Atemalkoholtest mit 1,36 Promille endete, fuhren sie mit ihm zur Entnahme einer Blutprobe in das Krankenhaus. Den Audi stellten sie sicher. Der Versuch auch den Führerschein des jungen Mannes sicherzustellen schlug fehl, da er überhaupt keine Fahrerlaubnis hatte. Nach Angaben des Mannes sei dieser gegen einen Bordstein gefahren, was aus Sicht der Beamten den „Platten“ am Wagen erklären würde. Wie es aber zu den weiteren Lackschäden am Audi kommen konnte ist bislang unklar. Die Suche nach dem Unfallort verlief in der Nacht ergebnislos, zumal der 19-Jährige nicht ortskundig war und den Unfallort nicht weiter beschreiben konnte. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall haben oder frische Unfallspuren spuren aufgefunden haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02921-91000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal