Lippstadt (ots) – Bei einer Verkehrskontrolle am Montag (29. März), gegen 22.35 Uhr, fielen einer Streifenwagenbesatzung die glasigen Augen des 33-jährigen Autofahrers aus Lippstadt auf. Durch weitere, freiwillige Tests, wurde der Verdacht, dass der Lippstädter unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte, verstärkt. Während er einen gelegentlichen Marihuana-Konsum vor einigen Jahren zugab, lehnte er einen freiwilligen Drogenvortest ab. Die Beamten nahmen ihn daraufhin zur Blutprobenentnahme mit auf die Wache und untersagten ihm die Weiterfahrt bis zur vollständigen Ausnüchterung. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal