Lippstadt (ots) –

Nach einer kurzen Flucht mit seinem E-Scooter konnte am Montag (13. September), um 22.20 Uhr, ein 18-jähriger Lippstädter durch die Polizei gestoppt werden. Der Mann fiel im Rahmen einer Verkehrsüberwachung im Bereich der Stirper Straße auf, dass er das Licht am Elektroroller nicht eingeschaltet hatte. Kurz darauf bemerkten sie zudem noch das fehlende Versicherungskennzeichen. Aufforderungen anzuhalten, versuchte der Lippstädter durch Fahrmanöver zu entgehen, sodass sich ein Beamter entschied, die Verfolgung zu Fuß und der zweite mit seinem Streifenwagen aufzunehmen. Nach kurzer Zeit konnte der 18-Jährige angehalten und am Boden fixiert werden. Seine geröteten Augen und die verlangsamte Sprachen ließen schnell den Verdacht zu, dass er unter Betäubungsmitteleinfluss stehen könnte. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv, sodass die Polizeibeamten ihn zur Blutprobenentnahme mit auf die Polizeiwache nahmen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal