Kreis Soest (ots) –

Alleine gestern (22. September) gab es wegen verschiedener Taschendiebstahlsdelikte in Geseke, Lippstadt und Soest vier Anzeigen. In mehreren Fällen wurden die Opfer während ihres Einkaufes im Supermarkt durch andere „Kunden“ in ein Gespräch verwickelt. An der Kasse bemerkten sie dann das Fehlen ihrer Geldbörse. Den Dieben wurde es teilweise leicht gemacht, in dem die Geschädigten ihr Portemonnaie in der offenen Jackentasche oder Handtasche aufbewahrt hatten.

   Die Polizei rät daher: -Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie 
Sie tatsächlich benötigen. -Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie 
Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der 
Kleidung möglichst dicht am Körper. -Tragen Sie Ihre Hand- oder 
Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper. -Halten Sie 
Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen. -Lassen Sie Ihre 
Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. -Achten Sie bei einem 
Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal