Erwitte (ots) – Falsche Elektriker waren am Mittwochabend (10. März), gegen 20.50 Uhr, in Ebbinghausen an der Straße „Im Dorf“ unterwegs. Nachdem es dort zu einem Stromausfall kam und der Bewohner eines Hauses das Versorgungsunternehmen informierte, sicherte dieses zu, jemanden zur Behebung des Problems schicken zu wollen. Circa 40 Minuten später erschienen zwei Männer die Angaben von dem Versorgungsunternehmen entsandt worden zu sein. Nach einigen Arbeiten vor Ort forderten sie 1.600 Euro, obwohl sie den Schaden nicht behoben hatten. Als der Bewohner die Zahlung ablehnte und mit der Polizei drohte, entfernten sie sich. Eine Nachfrage bei dem Versorgungsunternehmen ergab, dass man noch keinen Mitarbeiter entsandt hatte. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 21 und 25 Jahren aus Gelsenkirchen angetroffen werden. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen müssen nun ergeben, ob sie für den Betrugsversuch infrage kommen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal