Schwerin (ots) –

Am 01.10.2021 kam es um 06:46 Uhr auf der Umgehungsstraße B106 zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.
Die 64-jährige Unfallverursacherin befuhr die zweispurigen Umgehungsstraße aus Richtung Wismar in Richtung Ludwigslust. Hinter der Abfahrt Neumühle bremste sie aufgrund körperlicher Probleme. Drei weitere Fahrzeugführer erkannten die Situation zu spät, so dass es zu einem Verkehrsunfall kam.
Die Fahrbahn musste in Folge dessen in Fahrtrichtung zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer wurden über Neumühle und über die L042 in Richtung Görries umgeleitet.
Während der Vollsperrung wurden die auslaufenden Betriebsstoffe beseitigt und die Unfallstelle beräumt. Zwei Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit, der Gesamtschaden wird auf 32.000EUR geschätzt.
Die Unfallverursacherin wurde mittels RTW zur weiteren Behandlung ins Klinikum verbracht. Ein weiterer Unfallbeteiligter klagte über Schmerzen, eine Behandlung vor Ort war jedoch nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Juliane Zgonine
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal