Saarlouis (ots) –

Ein 20-Jähriger aus Schwalbach befährt am frühen Samstag morgen, den 26.03.22, gegen 02:00 Uhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Zeughausstraße in Saarlouis in Richtung des Großen Markts. In der dortigen Rechtskurve kommt er mit seinem 5er BMW von der Fahrbahn ab, kollidiert mit zwei Metallpfosten, einer Litfaßsäule und zwei geparkten Elektrokleinstfahrzeugen.

Anschließend entfernt sich der Unfallverursacher mit seinem stark beschädigten BMW unerlaubt von der Unfallstelle. Er parkt seinen Pkw in 50m Entfernung und entfernt gemeinsam mit seinem Beifahrer das noch vorhandene hintere Kennzeichenschild, welches später in einem anderen Pkw aufgefunden wird.

Nach Eintreffen der Polizei kehrt der Fahrer zu seinem BMW zurück und gibt sich als verantwortlicher Unfallverursacher zu erkennen. Er stand deutlich unter alkoholischer Beeinflussung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen erhärtete sich zudem der Verdacht, dass der junge Fahrer zuvor für eine gefährliche Körperverletzung in der Saarlouiser Altstadt mitverantwortlich war.
Ihn erwarten mehrere Strafverfahren.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Saarlouis
SLS- DGLin, PHKin Schwwarz
Alte-Brauerei-Straße 3
66740 Saarlouis
Telefon: 06831/9010
E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland
Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal