Bad Berleburg – Schüllar (ots) – Am Mittwochnachmittag (14.04.2021) ist es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B 62 zwischen Wemlighausen und Schüllar gekommen.
Ein 34-jähriger PKW-Fahrer war in Richtung Winterberg unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr geriet und hier mit einer entgegenkommenden 43-jährigen PKW-Fahrerin kollidierte. Im weiteren Verlauf schleuderte der Wagen der 43-Jährigen gegen ein Verkehrszeichen (sogenannte Richtungstafel) und riss dieses aus der Verankerung. Das Auto prallte letztlich mit dem Heck gegen einen Baum im Bereich des Straßengrabens und blieb dort stark beschädigt stehen. Der PKW des Unfallverursachers schleuderte nach der Kollision mit der Unfallgegnerin gegen einen Telefonmast, der infolge des Aufpralls durchbrach. Der Wagen des 34-Jährigen kam ebenfalls stark beschädigt im Straßengraben zum Stillstand.
Im Rahmen der Personenüberprüfungen stellten die alarmierten Polizeibeamten fest, dass der PKW-Fahrer vermutlich übermüdet war und unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Zudem verfügte er nicht über eine gültige Fahrerlaubnis.
Bei dem Unfall wurde die 43-Jährige leicht verletzt.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro.
Bei dem 34-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen der diversen Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal