Bad Segeberg (ots) – Ein 38jähriger Mann aus Norderstedt befährt am 10.01.2021, gegen 02.30 Uhr, mit einem Pkw VW Polo die Schleswig-Holstein-Straße in Richtung Norden.

Aufgrund alkoholbedingter Fahrfehler, kommt das Fahrzeug gegenüber der Einmündung „Am Exerzierplatz“ nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab, durchbricht eine Böschung und kommt etwa 20 Meter entfernt auf einer Feldfläche zum Stehen.

Die von einem Zeugen herbeigerufene Polizeistreife findet den Fahrer noch angegurtet und mit einer geöffneten Flasche hochprozentigem Alkohol auf dem Fahrersitz vor. Eine Atemmessung kann aufgrund der hohen Alkoholisierung nicht erfolgen.

Mit leichten Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt durch.

Der Schaden am Fahrzeug ist gering, der Flurschaden beträgt einige tausend Euro.

Der Beschuldigte muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten und mit einem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal