Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht (02.07.2021) haben Polizeibeamte zwei Jugendliche angetroffen, die im Verdacht stehen, mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti begangen zu haben.

Beamte des Polizei-Autobahnreviers Neumünster trafen um 01:45 Uhr in der Königstraße auf einen 17-Jährigen aus Oersdorf und einen 15-Jährigen aus Wedel.

Als die beiden mit Kapuze und medizinischer Maske vermummten den Streifenwagen erblickten, wollten sie sich entfernen.

Die Polizisten stoppten die beiden und stellten starken Farbgeruch fest.

Bei der Durchsuchung der Rucksäcke fanden die Beamten diverse Spraydosen auf und stellten an mehreren Mülleimern in der näheren Umgebung frische Graffitis fest.

Die Beamten nahmen die beiden Jugendlichen mit auf das Polizeirevier nach Kaltenkirchen, beschlagnahmten die Beweismittel und übergaben beide in die Obhut von Eltern bzw. Verwandten.

Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal