Bad Segeberg (ots) – Am vergangenen Samstagnachmittag (03.07.2021) ist es in der Süderstraße zu einem Verkehrsunfall mit Flucht gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr gegen 17.00 Uhr ein schwarzer BMW X5 von der Hamburger Straße kommend auf der Süderstraße in Richtung Flottkamp. Beim Passieren des Kreisverkehrs der Süderstraße fuhr der BMW mit überhöhter Geschwindigkeit über die Mittelinsel und prallte gegen eine Straßenlaterne und ein Verkehrszeichen. Es kam so zu einem erheblichen Sachschaden, den die Polizei derzeit auf ca. 16000 EUR schätzt. Ohne Anzuhalten fuhr der Wagen weiter in den Flottmoorring auf einen Garagenhof. Dort konnten Polizisten die beiden Insassen antreffen, die bereits ausgestiegen waren. Es handelte sich um einen 33-Jährigen aus Rellingen und einen 31-Jährigen aus Kaltenkirchen. Beide Männer waren betrunken, der Atemalkoholtest bei dem 33-Jährigen ergab den Wert von 1,8 Promille, beim 31-Jährigen 2,31 Promille. Die Beamten fuhren die Männer aufs Revier, um eine Blutprobe nehmen zu lassen. Sie beschlagnahmten beide Führerscheine. Im Anschluss entließen die Beamten die zwei Männer.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, da die Stromkabel der umgefahrenen Laterne offenlagen. Die Straße war ca. eine Stunde lang gesperrt.

Das Polizeirevier Kaltenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten müssen klären, wer der beiden Männer für den Unfall verantwortlich war. Der Fahrer muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Holger Matzen
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal