Bad Segeberg (ots) –

Am Samstag (02.07.2022) ist es in den frühen Abendstunden in der Straße „Kamperrege“ zu einem Brand gekommen.

Eine Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg vom 03.07.2022 ist unter nachfolgendem Link einzusehen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/22179/5263696

Während der Löscharbeiten wurde in einem Anbau des Wohnhauses eine Cannabisplantage mit in voller Blüte stehenden Pflanzen festgestellt.

Im Anschluss an die Löscharbeiten stellten die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kriminalinspektion Pinneberg mehrere Hundert Cannabispflanzen sicher.

Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben getätigt werden.

Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und erste Ermittlungen zur Brandursache am Dienstag (05.07.2022) aufgenommen. Die Ermittler der Kriminalpolizei in Pinneberg können einen technischen Defekt nicht ausschließen.

Während das Wohnhaus brandgetroffen ist, wurde der Anbau komplett zerstört.

Der Bewohner des Resthofes, ein 58-jähriger Haseldorfer, wird sich nun in einem Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal