Bad Segeberg (ots) –

Nach dem Brand einer Lagerhalle am Sonntag, den 26.12.2021, kurz vor 16:30 Uhr in der Altonaer Straße in Halstenbek hat die Kriminalpolizei Pinneberg die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Näheres zum Löscheinsatz ist der Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg unter folgendem Link zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/22179/5108113

Die Halle auf dem Gelände einer Spedition hatte sowohl Büroräume als auch einen Kfz-Werkstattbereich beherbergt. Das Werkstattgebäude ist komplett ausgebrannt.

Zudem wurden zwei Lkw durch den Brand zerstört. Ein Fahrzeug hatte in der Halle, das andere danebengestanden.

Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im unteren siebenstelligen Bereich liegen.

Die Brandstelle wurde durch den Kriminaldauerdienst beschlagnahmt.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.
Derzeit können zur Ursache noch keine Angaben gemacht werden.

Eine erste Brandortbegehung mit Gutachtern des LKA Schleswig-Holstein hat heute stattgefunden.

Die Ermittler suchen Zeugen und bitten um sachdienliche Hinweise zur Entstehung des Brandes unter 04101 2020.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal