Bad Segeberg (ots) – Samstagvormittag (03.07.2021) ist es im Bereich der Bahnunterführung im Bauerweg in Elmshorn zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines E-Rollers gestürzt ist und sich schwere Verletzungen zugezogen hat.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 73-jähriger Mann aus Elmshorn mit einem E-Roller um 10:43 Uhr die Bahnunterführung im Bauerweg aus Richtung Kaltenweide kommend in Richtung Schulstraße.

Die Fahrbahn ist in diesem Bereich durch ein Geländer getrennt. Aus Sicht des Verunfallten ist die linke Seite für Fußgänger freigegeben, die rechte Seite für den Radverkehr.

Laut Zeugen fuhr der 73-Jährige auf dem aus seiner Sicht rechts gelegenen Radweg, geriet immer weiter nach links in Richtung des Geländers und stürzte aus bislang unbekannter Ursache schließlich. Beim Sturz gegen das Geländer zog sich der Elmshorner schwere Kopfverletzungen zu.

Ersthelfer versorgten den Schwerverletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
Ein Rettungshubschrauber brachte den Elmshorner in ein Hamburger Krankenhaus.

Der Verunfallte befindet sich außer Lebensgefahr.

Beamte des Polizeireviers Elmshorn nahmen den Verkehrsunfall auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal