Bad Segeberg (ots) – In der zurückliegenden Woche (26.02. – 05.03.2021) haben Beamte des Polizeireviers Elmshorn im Hainholzer Damm, an der Fröbel- und Wasserstraße gezielt auf Rotlichtsünder im Radverkehr geachtet.

In der Kontrollwoche wurden 24 Fahrradfahrer*innen geahndet, die das Rotlicht der Lichtzeichenanlage für ihre Fahrtrichtung nicht beachteten.

Im Alter der bis 30jährigen Verkehrsteilnehmer*innnen stellten die Beamten 6 Verstöße fest. Bei den 31- 50jährigen 7, bei den 51- 65jährigen 9 und bei den Ü-60jährigen 9 Verstöße

Sie müssen nun alle mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro und die Führerscheininhaber zudem noch mit einem Eintrag ins Fahreignungsregister (1 Punkt beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg) rechnen.

Darüber hinaus kontrollierten die Beamten einen 18jährigen Fahrradfahrer, der während seiner Fahrt telefonierte. Das Benutzen eines elektrischen Gerätes während der Fahrt wird mit einem Bußgeld in Höhe von 55 Euro geahndet.

Derartige Kontrollen werden vom Polizeirevier Elmshorn wiederholt durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal