Bad Segeberg (ots) –

Beamte des Polizeireviers Elmshorn haben gestern bzw. in der vergangenen Nacht zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss festgestellt.

Am späten Donnerstagvormittag (16.09.2021) beobachteten Zeugen einen 39-jährigen Pkw-Fahrer, der eine Bierflasche auf die Fahrbahn der Dorfstraße in Klein Nordende stellte und davonfuhr.

Die Zeugen folgten dem Mann und stellten ihn zur Rede. Hierbei nahmen sie Atemalkoholgeruch wahr und informierten die Polizei.

Eine Streife des Polizeireviers Elmshorn kontrollierte den Mann an seiner Wohnanschrift und stellte hier einen Atemalkoholwert von über zwei Promille fest.

Da der Fahrer behauptete, erst nach der Rückkehr nach Hause getrunken zu haben, ordneten die Beamten die Entnahme von zwei Blutproben an, die durch einen Arzt auf dem Polizeirevier entnommen wurden.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Um 02:00 Uhr (17.09.2021) kontrollierte eine Streife einen Jaguar in der Kirchenstraße in Elmshorn.

Der 29-jährige Fahrer erreichte einen Atemalkoholwert von über 1,2 Promille.
Daraufhin ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an und nahmen den Elmshorner mit zur Dienststelle.
Ein hier durchgeführter Drogentest verlief zudem positiv auf THC.

Ein Arzt entnahm auch hier eine Blutprobe.

Beide Fahrzeugführer erwarten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal