Bad Segeberg (ots) – Am späten Donnerstagabend (25.03.2021) befanden sich um 23:41 Uhr zwei Beamte der Polizeistation Barmstedt in Ellerhoop.

Hier fiel ihnen ein schwarzer Audi auf, der eine Baustellenabsperrung umfuhr und in die aufgrund von Bauarbeiten gesperrte Ahrenloher Straße einbog und dann weiter in Richtung Tornesch fuhr.

Bei der anschließenden Kontrolle des 35jährigen Fahrzeugführers in der Ahrenloher Straße/ Prisdorfer Moordamm konnten die Beamten deutlichen Atemalkohol feststellen.

Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 1,14 Promille, so dass eine Blutprobe angeordnet und in den Räumen des Polizeireviers in Elmshorn entnommen wurde.

Da der Fahrzeugführer aus Klein Offenseth-Sparrieshoop nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wird nun gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Darüber hinaus wird er sich wegen einer Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal