Saarbrücken (ots) –

Am heutigen Freitag wurde der Feuerwehr und Polizei in Saarbrücken gegen 10 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Koßmannstraße im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual gemeldet. Wie die Einsatzkräfte vor Ort ermitteln konnten, hatte vermutlich die 18 Monate alter Tochter der Wohnungsmieterin unbemerkt eine Herdplatte eingeschaltet, woraufhin ein Gegenstand auf dem Herd in Brand geriet. Da der Rauchmelder Alarm schlug, konnten sich Mutter und Tochter rechtzeitig aus der Wohnung retten. Sie mussten allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ausschließlich Sachschaden in der Wohnung, die Höhe des Schadens kann bislang nicht beziffert werden. Alle anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich rechtzeitig und unverletzt retten. Für den ca. 1-stündigen Feuerwehreinsatz regelte die Polizei den Verkehr, größere Verkehrsstörungen blieben allerdings aus. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt
SBR-STADT- DGL
Karcherstraße 5
66111 Saarbrücken
Telefon: 0681/9321-233
E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland
Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal