Bad Schwalbach (ots) – 1. Polizisten von Randalierer angegriffen,
Rüdesheim am Rhein, Hauptstraße,
18.03.2021, 20:50 Uhr bis 23:05 Uhr

(cav)Ein Randalierer beschäftigte die Polizei von Rüdesheim am Donnerstagabend. Hierbei kam es zu Angriffen gegen die Beamten und schließlich zur Einlieferung des 52-Jährigen in das Polizeigewahrsam.
Gegen 20:50 Uhr erreichte die Polizeistation in Rüdesheim die erste Meldung zu einem Randalierer in der Rüdesheimer Hauptstraße. Der augenscheinlich Angetrunkene störte lautstark seine Nachbarn, weshalb ihn die Beamten zur Ruhe ermahnten. Der anfängliche Erfolg hielt jedoch nur kurz an, weshalb sich die Beamten erneut auf den Weg zu ihm machten. Die zunehmende Aggressivität und die absolute Uneinsichtigkeit des 52-Jährigen sorgten dafür, dass er die Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen sollte. Während des Polizeieinsatzes soll der Festgenommene nach den Beamten geschlagen und getreten haben. Glücklicherweise wurden hierbei weder der 52-Jährige noch die Polizisten verletzt. Neben den Kosten für den Aufenthalt im Gewahrsam, muss er sich nun auch den eingeleiteten Strafverfahren stellen.

2. Diebe und Vandalen auf dem Friedhof,

Schlangenbad, Georgenborn, Schloßallee,
Nacht auf den 17.03.2021,

(cav)Täter beschädigten in der Nacht zum Mittwoch mehrere Gräber auf dem Friedhof in Schlangenbad-Georgenborn.
Bisher sind rund zwei Dutzend Fälle bekannt geworden, bei denen die Gräber beschädigt und oder Grabschmuck entwendet wurde. Darüber hinaus wurden innerhalb eines größeren Grabdenkmals Teile einer Statue entwendet.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078 -0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal