Bad Schwalbach (ots) – 1. 29-Jähriger löst Polizeieinsatz aus,

Oestrich-Winkel, Oestrich,
09.06.2021, 06.50 Uhr bis 08.30 Uhr,

(pl)Ein 29-jähriger Mann aus Oestrich hat am Mittwochmorgen durch sein Verhalten für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Der Polizei wurde gegen 06.50 Uhr von einem Nachbarn gemeldet, dass der 29-Jährige lautstark schreiend in seiner Wohnung randalieren und Gegenstände aus dem Fenster werfen würde. Hierbei habe er auch eine Glasflasche in Richtung einer vorbeilaufenden Passantin geworfen, welche sich daraufhin in Sicherheit gebracht habe. Ob sie verletzt wurde ist unklar. Nach Bekanntwerden des Sachverhaltes fuhren mehrere Streifenwagen vor Ort. Die eintreffenden Polizeikräfte wurden von dem hoch aggressiven Randalierer jedoch nicht in dessen Wohnung hereingelassen, sondern stattdessen durch die geschlossene Tür hindurch bedroht und beleidigt. Es wurden daraufhin weitere Kräfte, darunter auch ein Diensthund, herangeführt. In der Zwischenzeit randalierte der Mann weiter und warf immer wieder Gegenstände vom Balkon. Gegen 08.30 Uhr erfolgte dann die Festnahme des 29-Jährigen, nachdem die Beamtinnen und Beamten sich Zugang zur Wohnung des Mannes verschafft hatten. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt. Der Festgenommene wurde einer psychiatrischen Einrichtung überstellt. Sollten Personen durch die geworfenen Gegenstände verletzt worden sein, werden diese gebeten, sich bei der Rüdesheimer Polizei unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 zu melden.

2. Fuchs ausgewichen – Ferrari erheblich beschädigt,
Waldems, Wüstems, Landesstraße 3450,
08.06.2021, 15.05 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag wurde bei einem Unfall auf der L 3450 zwischen Wüstems und Oberems ein Ferrari erheblich beschädigt. Eine 30-jährige Autofahrerin führte mit dem Ferrari eine Probefahrt durch. Als sie dann gegen 15.00 Uhr mit dem Sportwagen von Wüstems kommend die Landstraße in Richtung Oberems entlangfuhr, habe plötzlich in einer Kurve ein Fuchs die Fahrbahn überquert. Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, sei sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Sportwagen verunfallt. Der erheblich beschädigte Ferrari war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 280.000 Euro. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

3. Zaun bei Unfallflucht beschädigt,

Bad Schwalbach, Heimbach, Forsthausstraße,
Festgestellt: 04.06.2021, 21.00 Uhr

(pl)Am Freitagabend wurde gegen 21.00 Uhr in der Forsthausstraße in Heimbach eine Unfallflucht festgestellt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß oberhalb des Friedhofs gegen einen Zaun und verursachte hierdurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die unfallverursachende Person flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. An dem beschädigten Zaun wurden dunkle Farbanhaftungen festgestellt. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen eines Unfalls und Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Geparktes Auto bei Unfallflucht beschädigt,
Kiedrich, Marktstraße,
08.06.2021, 07.30 Uhr bis 17.30 Uhr,

(pl)Am Dienstag hat sich in der Marktstraße in Kiedrich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem an einem geparkten schwarzen Hyundai ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstanden ist. Die unfallverursachende Person flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der beschädigte Hyundai war am Fahrbahnrand der Marktstraße abgestellt und wurde an der linken Fahrzeugseite augenscheinlich von einem vorbeifahrenden Fahrzeug gestreift. Hinweise nimmt die Eltviller Polizei unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 entgegen.

5. Unfallflucht in Johannisberg,

Geisenheim, Johannisberg, Dresdener Straße,
07.06.2021, 20.00 Uhr bis 08.06.2021, 12.15 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in Johannisberg wurde zwischen Montagabend und Dienstagmittag ein geparkter weißer Toyota beschädigt. Das im vorderen, linken Bereich beschädigte Auto war in der Dresdener Straße am Fahrbahnrand abgestellt. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Rüdesheimer Polizei unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal