Reutlingen (ots) – Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitten. Eine 74 Jahre alte Fahrerin eines Ford Focus war gegen 16.45 Uhr von der K 6728 von Bronnweiler herkommend nach links auf die L 383 in Richtung Reutlingen abgebogen. Hierbei kam es zur Kollision mit der von links kommenden, vorfahrtsberechtigen 22-jährigen Suzuki-Lenkerin, die in Richtung Gönningen unterwegs war. Die junge Frau wurde durch den Aufprall von ihrer Maschine abgewiesen und stürzte auf die Fahrbahn. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle musste sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich auf über 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr bis um 18.15 Uhr durch Polizeibeamte geregelt werden. (ms)

Reutlingen (RT): Geschlagen und getreten

In der Nacht zum Freitag, gegen 23.15 Uhr, ist eine dreiköpfige Personengruppe von vier teilweise noch unbekannten Tatverdächtigen am Burgplatz attackiert worden. Zuvor war es zwischen den Personen in einem nahegelegenen Lokal zu Streitigkeiten gekommen. Als die beiden 23 und 24-Jährigen mit ihrer 24 Jahre alten Begleiterin dieses verlassen hatten, wurden sie hinterrücks von den vier Tatverdächtigen, drei Männern und einer Frau, angegriffen. Sie sollen dabei auch mit Krücken auf das Trio eingeschlagen und diese getreten haben. Anschließend flüchteten sie in Richtung Gartenstraße. Die Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten eine 20-Jährige und ein 28-jähriger Tatverdächtiger in der Kaiserstraße vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier gebracht werden. Sie wurden nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen wieder entlassen und werden bei der Staatsanwaltschaft entsprechend zur Anzeige gebracht. Die Ermittlungen zu den beiden anderen, noch unbekannten Tatverdächtigen dauern an. (rn)

Pfullingen (RT): Dieseldieb unterwegs

Über 200 Liter Dieselkraftstoff hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Mittwoch, 17 Uhr, bis Donnerstag, kurz nach sieben Uhr, aus einem Bagger in der Schlayerstraße entwendet. Der Unbekannte öffnete den Tankverschluss des auf einer Baustelle stehenden Fahrzeugs und schlauchte im Anschluss den Kraftstoff ab. Der Wert des Diebesguts dürfte über 300 Euro betragen. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Trochtelfingen (RT): Vorfahrt nicht beachtet

Glücklicherweise unverletzt geblieben sind die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend an der Einmündung Benzstraße/ B 313 ereignet hat. Ein 40-Jähriger war gegen 18.30 Uhr mit seinem Audi A7 auf der Benzstraße in Richtung Bundesstraße unterwegs. Dort missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden, 22 Jahre alten Lenkerin eines VW Golf. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste diese ihren Wagen stark ab und wich nach rechts aus. Dort prallte der Golf gegen ein Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten und kam schließlich auf einer Mauer zum Stehen. Der VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden sein dürfte, musste abgeschleppt werden. (rn)

Esslingen (ES): Brand in einer Teeküche

Zu einem Brand in der Teeküche des Landratsamts Esslingen sind am späten Donnerstagnachmittag die Rettungskräfte ausgerückt. Um 17.14 Uhr ging in der Integrierten Leitstelle ein Brandmeldealarm los, worauf die Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften ausrückte. Weiterhin fuhren der Rettungsdienst und mehrere Streifenwagen vor Ort. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang Rauch aus dem Bereich der Tiefgarage aus dem Gebäude. Die Feuerwehr stellte aber sehr schnell fest, dass es in der Teeküche im Erdgeschoss der Behörde zu einem Feuer gekommen war. Sie konnte den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räumlichkeiten verhindern. Im Anschluss musste das Gebäude belüftet werden. Eine Räumung war nicht erforderlich. Über die Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker haben im Laufe des Freitags die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Ersten Schätzungen nach war ein Schaden in Höhe von zirka 10.000 Euro entstanden. Es gab keine Verletzten. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Mit Radfahrer zusammengestoßen

Ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Oberaichen erlitten. Eine 78-Jährige war gegen 21.15 Uhr mit ihrem Mercedes an einer Kreuzung von der Raiffeisenstraße bei grüner Ampel mit orangefarbenem Blinklicht nach rechts in die Rohrer Straße abgebogen. Dabei kollidierte sie mit einem 26-jährigen Radfahrer, der bei ebenfalls Grün zeigender Fußgängerampel die Straße überquerte. Der Radfahrer wurde zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (rn)

Nürtingen (ES): Betrunken auf Motorrad aufgefahren

Eine betrunkene Autofahrerin ist am Donnerstagabend in Zizishausen auf ein Motorrad aufgefahren und hat die Mitfahrerin leicht verletzt. Ein 19-Jähriger befuhr kurz nach 21 Uhr mit seiner 15 Jahre alten Sozia auf einer Kawasaki die Inselstraße. An der Einmündung in die Oberboihinger Straße musste er verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende, 42-jährige Renault-Lenkerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Motorrad auf. Hierbei zog sich die Jugendliche leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Unfallverursacherin zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über zwei Promille. Die Frau musste neben einer Blutentnahme auch ihre Fahrerlaubnis abgeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. (ms)

Nürtingen (ES): Fußgänger von Auto angefahren

Ein Fußgänger ist am Donnerstagnachmittag vor dem Nürtinger Rathaus von einem Pkw-Lenker angefahren und verletzt worden. Ein 39-Jähriger war kurz vor 15 Uhr mit einer Mercedes-Benz B-Klasse rückwärts von der Apothekerstraße herkommend über die Marktstraße in Richtung Brunnsteige gefahren. Hierbei stieß er ersten Erkenntnissen nach mit einem 51 Jahre alten Fußgänger zusammen, der die Marktstraße überquerte. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste der 51-Jährige mit Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. (ms)

Beuren (ES): Radfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend bei den Parkplätzen des Freilichtmuseums ist ein 14-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Der Jugendliche war mit seinem Rad gegen 18.45 Uhr an der Zufahrt eines Parkplatzes vorbeigefahren und dabei mit dem Mini einer 21-Jährigen kollidiert, deren Sicht durch eine Hecke stark eingeschränkt war. Der 14-Jährige wurde vom Rettungsdienst nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. (rn)

Kusterdingen (TÜ): 52-Jährigen in Gewahrsam genommen

Weil er in offenbar alkoholisiertem Zustand mehrere Personen angegriffen hat, musste ein 52-Jähriger in der Nacht zum Freitag in Gewahrsam genommen werden. Gegen 23.40 Uhr hatte der Mann aus bislang unbekannter Ursache in der Lederstraße eine 42-Jährige und einen 25-Jährigen unabhängig voneinander körperlich angegangen. In beiden Fällen mussten Passanten einschreiten, um die Kontrahenten voneinander zu trennen. Die Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig. Der 52-Jährige musste die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen. (rn)

Rottenburg (TÜ): Polizeibeamte leisten Erste Hilfe bei gestürzter Roller-Lenkerin

Beamte des Polizeireviers Rottenburg haben am Donnerstagabend einer gestürzten Roller-Lenkerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe geleistet. Die Streife war gegen 20.50 Uhr auf der Schönbuchstraße in Oberndorf unterwegs, als sie eine Menschentraube auf der Fahrbahn bemerkten. Eine 29 Jahre alte Frau war unmittelbar zuvor aus bislang ungeklärter Ursache von einem E-Scooter gestürzt und vermutlich mit dem Kopf auf der Fahrbahn aufgeschlagen. Sie war zunächst bewusstlos und hatte schwere Verletzungen erlitten. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. (ms)

Rottenburg (TÜ): Golf-Lenkerin begeht Unfallflucht (Zeugenaufruf)

Eine VW Golf-Lenkerin hat am Donnerstagabend einen Motorradfahrer zu Fall gebracht und ist nach einem kurzen Halt davongefahren. Der 40-Jährige war gegen 19.45 Uhr mit seiner Ducati auf der K 6919 von Tailfingen herkommend in Richtung Hailfingen unterwegs. Im Kurvenbereich kam ihm ein schwarzer VW Golf IV mit TÜ-Zulassung auf seiner Fahrbahn entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern musste der Biker in einer Kurve geradeaus weiterfahren. Er kam von der Straße ab und stürzte im Graben eines angrenzenden Felds. Die Golf-Lenkerin stoppte zunächst ihr Fahrzeug, fuhr dann aber ohne sich um den Gestürzten zu kümmern davon. Der Krad-Lenker zog sich leichte Verletzungen zu. Er benötigte zunächst keine ärztliche Versorgung. An dem Motorrad war ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro entstanden. Ein Zeuge gab an, dass die Fahrerin etwa 55 bis 65 Jahre alt war und helle beziehungsweise gräuliche Haare hatte. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen nach der Unfallverursacherin aufgenommen und bittet unter Telefon 07472/98010 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Albstadt (ZAK): Unfall mit hohem Sachschaden

Ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag entstanden. Ein 19-Jähriger war mit seinem VW Scirocco gegen 14.15 Uhr von der Wahlentalstraße nach links in die bevorrechtigte Pfeffinger Straße abgebogen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem von links kommenden und in Richtung Ortsmitte fahrenden Mercedes-Benz SLK eines 76 Jahre alten Mannes. Der Senior konnte trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht verhindern. An beiden Fahrzeugen war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Sie mussten abgeschleppt werden. Ersten Erkenntnissen nach waren die Fahrer und ihre Beifahrer unverletzt geblieben. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-110

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal