Reutlingen (ots) – Frau bei Auffahrunfall leicht verletzt

Eine Frau ist bei einem Auffahrunfall am Dienstagvormittag leicht verletzt worden. Eine 27-Jährige war gegen 10.45 Uhr mit einer Mercedes-Benz A-Klasse auf dem linken Fahrstreifen der Eberhardstraße von der Stadtmitte herkommend unterwegs. Im „Stop-and-Go“ Verkehr bemerkte sie zu spät, dass eine vorausfahrende, 32 Jahre alte Lenkerin eines Mini Cooper bis zum Stillstand abbremsen musste. Bei der anschließenden Kollision zog sich die 32-Jährige leichte Verletzungen zu. Sie wurde zusammen mit einem acht Monate alten Jungen zur Untersuchung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Das Baby war in ihrem Fahrzeug ordnungsgemäß gesichert und wurde ersten Erkenntnissen nach nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 4.000 Euro. (ms)

Reutlingen (RT): Vorfahrt nicht beachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag an der Einmündung Auchtertstraße/ L384 ereignet hat. Gegen 15.45 Uhr befuhr ein 54-jähriger Lenker eines VW Tiguan die Auchtertstraße in Richtung Landesstraße. An der dortigen Einmündung bog er auf die L 384 ein und kollidierte dabei mit dem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten VW Touran eines 35-Jährigen. Dieser wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (rn)

Bad Urach (RT): Mit entgegenkommendem Pkw kollidiert

Weil ein 35-Jähriger den Gegenverkehr übersehen hat, ist es am Dienstagabend an der Kreuzung B 28/Seilerweg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Mann war gegen 19.05 Uhr mit seinem BMW auf der Bundesstraße unterwegs und wollte nach links in den Seilerweg abbiegen. Dabei krachte er in den entgegenkommenden VW eines 31-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. (rn)

Bad Urach (RT): Motorradfahrer gestürzt

Glücklicherweise unverletzt geblieben ist ein Motorradfahrer beim Sturz von seiner Maschine am Dienstagmittag in der Ulmer Steige. Der 68-Jährige war gegen 11.50 Uhr mit seiner Kawasaki auf der B 28/ Ulmer Steige abwärts in Richtung Bad Urach unterwegs. Kurz vor einer scharfen Rechtskurve stürzte er offenbar aufgrund eines Bremsfehlers zu Boden. Seine Kawasaki rutschte weiter und prallte gegen einen entgegenkommenden VW. Der 68-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Er war unverletzt geblieben. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 5.000 Euro. (rn)

Nürtingen (ES): Diebstahl von Fahrzeug (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Mittwoch, zwischen 22.30 Uhr und 0.45 Uhr, hat ein Unbekannter einen verschlossen auf dem Gelände eines Autohauses in der Europastraße abgestellten Mercedes-Benz CLA AMG in Schwarz entwendet. An dem Fahrzeug im Wert von etwa 35.000 Euro waren keine Kennzeichen angebracht. Möglicherweise steht die Tat in Zusammenhang mit dem Diebstahl der beiden Kennzeichen ES-HY1999. Diese wurden in derselben Nacht von einem in der Kirchstraße geparkten Mercedes entwendet. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/3990-0 um Zeugenhinweise. (rn)

Unterensingen (ES): Im Kurvenbereich gestürzt

Mit leichten Verletzungen ist ein Motorradfahrer nach einem Unfall am Mittwochmorgen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 59-Jährige war gegen 4.40 Uhr mit seiner Honda auf der Röhmseeunterfahrung/ Aufleitung zur B 313 in Richtung Plochingen unterwegs. In der dortigen Linkskurve kam er aus noch unbekannter Ursache zu Fall und prallte anschließend gegen die Leitplanke. Der entstandene Schaden an der Honda beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. (rn)

Rottenburg (TÜ): Mann niedergeschlagen

Ein Mann ist am Dienstagabend in der Gartenstraße von mehreren Tätern niedergeschlagen und ersten Erkenntnissen nach leicht verletzt worden. Der 48-Jährige traf sich seinen Angaben nach mit mehreren Bekannten in einem Freizeitpark. Dort sollen die vier Männer auf den 48-Jährigen eingeschlagen und als er am Boden lag auf ihn eingetreten haben. Zeugen hörten die Hilferufe des Angegriffenen und verständigten die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten waren die Schläger geflüchtet. Der 48-Jährige zog sich mehrere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen zu den Tätern und den Hintergründen der Tat aufgenommen. (ms)

Balingen (ZAK): Nach Unfall zwischen Radfahrern davongefahren (Zeugenaufruf)

Zwei Radfahrer sind am Dienstagabend auf dem Radweg in der Nähe eines Schotterwerks zusammengestoßen. Ein 38-Jähriger war mit seinem Mountainbike kurz nach 21 Uhr auf dem Radweg der Balinger Straße in Richtung Frommern unterwegs und kollidierte auf Höhe des Schotterwerks mit einem entgegenkommenden Radfahrer. Beide Männer stürzten daraufhin zu Boden. Der 38-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Zwischenzeitlich war der andere Radfahrer wieder auf sein Zweirad gestiegen und in Richtung Stadtmitte davongefahren. Bei dem bislang unbekannten Radfahrer handelte es sich um einen kleineren, stämmigen Mann. Er war mit einem älteren Fahrrad mit Gepäckträger unterwegs. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Balingen, Telefon 07433/264-0. (rn)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal