Reutlingen (ots) – Metzingen (RT): Pkw macht sich selbstständig

Offenbar aufgrund einer nicht richtig angezogenen Handbremse hat sich am Mittwochvormittag ein Audi selbstständig gemacht und ist dabei gegen eine Hauswand geprallt. Kurz nach elf Uhr stellte ein 60-Jähriger den Q3 in der Eninger Straße ab. Anschließend rollte der Wagen rückwärts und prallte gegen das Gebäude. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Der Audi musste abgeschleppt werden. (rn)

Frickenhausen (ES): Auf Pkw aufgefahren

Nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt worden ist eine 58-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag auf der Neuffener Straße in Linsenhofen. Ein 39-Jähriger war kurz vor 11.30 Uhr mit einem Fiat Ducato auf der Straße aus Richtung Neuffen kommend unterwegs. Kurz nach dem Ortseingang krachte er in das Heck eines Smart, dessen 58-jährige Lenkerin kurz zuvor angehalten hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Smart nach rechts, über den Gehweg hinweg gegen einen Zaun geschoben. Die 58-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 10.000 Euro. (rn)

Plochingen (ES): In Geräteschuppen eingebrochen

In einen Geräteschuppen in einem Plochinger Schrebergarten ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter kletterte in der Zeit zwischen Freitag, zwölf Uhr, und Mittwoch, zehn Uhr, über einen Zaun auf das Gartengrundstück in der Ulmer Straße. Im Anschluss hebelte er den Schuppen auf und nahm ein Stromaggregat, eine elektrische Heckenschere, zwei Kabeltrommeln sowie Werkzeug im Wert von über 500 Euro mit. Der Polizeiposten Plochingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Ostfildern (ES): Einbrecher unterwegs (Zeugenaufruf)

In einen Gebäudekomplex in der Felix-Wankel-Straße ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Offenbar mit Hilfe einer Leiter verschafften sich die Einbrecher gegen 0.30 Uhr gewaltsam über ein Fenster im ersten Obergeschoss Zutritt zu einer Werkstatt. Im Inneren suchten sie nach Stehlenswertem und brachen eine Tür zum Treppenhaus auf. Darüber gelangten sie ins Dachgeschoss, wo sie sich anschließend an einer Wohnungstür zu schaffen machten. Als die Bewohner durch den Lärm aufwachten, flüchteten die Unbekannten. Eine sofort eigeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Erkenntnisse über ein mögliches Diebesgut liegen derzeit nicht vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat mit der Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 0711/ 70913. (rn)

Neckartailfingen (ES): Unfall im Einmündungsbereich

Ein erheblicher Sachschaden von rund 16.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen an der Einmündung Tübinger-/ Stuttgarter Straße entstanden. Ein 58-jähriger Fahrer eines VW Passat war gegen 7.45 Uhr auf der Stuttgarter Straße in Richtung Tübinger Straße unterwegs. An der dortigen Einmündung kam es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Audi A6. Dessen 63 Jahre alter Lenker hatte zuvor offenbar den Blinker nach rechts gesetzt, um in die Stuttgarter Straße abzubiegen, war dann allerdings geradeaus weitergefahren. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. (rn)

Balingen (ZAK): Geldausgabeautomat gesprengt (Zeugenaufruf)

Ein Geldausgabeautomat in einer Bankfiliale in der Friedrichstraße ist am frühen Donnerstagmorgen gesprengt und ausgeplündert worden. Gegen 3.40 Uhr wurde die Polizei alarmiert, nachdem es in der Bankfiliale zu einer heftigen Explosion gekommen war. Vor Ort stellte sich heraus, dass offenbar zwei Unbekannte den Geldausgabeautomat auf noch ungeklärte Weise gesprengt hatten, obwohl sich zu der Zeit ein unbeteiligter, schlafender 43-Jähriger im Vorraum der Bank aufgehalten hatte. Die Täter erbeuteten Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Obwohl die Detonation einen enormen Sachschaden von vermutlich mehreren 100.000 Euro am Gebäude anrichtete, wurde der Mann nur leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen konnte. Ein durch die Explosion ausgelöster, kleinerer Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Anwohner beobachteten unmittelbar nach der Tat, wie zwei Männer aus der Bank in Richtung Neue Straße rannten und hörten dann ein Fahrzeug mit hoher Beschleunigung wegfahren. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, an der neben zahlreichen Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, verlief bislang erfolglos. Die beiden Unbekannten werden als etwa 175 bis 180 Zentimeter groß beschrieben und waren mit schwarzen Hosen sowie schwarzen Kapuzenshirts bekleidet. Beide waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert, wobei einer von ihnen eine Stirnlampe getragen hatte. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht mit Spurensicherungsspezialisten der Kriminaltechnik die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die insbesondere zu dem möglicherweise im Bereich der Neue Straße geparkten Fahrzeug oder andere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07433/264-0 beim Polizeirevier Balingen zu melden. (cw)

Balingen (ZAK): Baucontainer aufgebrochen und Minibagger gestohlen

Unbekannte sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf das Gelände einer Baustelle in der Straße Hauptwasen eingedrungen. Zwischen 17 Uhr und sieben Uhr brachen sie dort zwei Materialcontainer auf und ließen daraus verschiedene Maschinen wie Motorsägen, Stampfer, Motorflex und Lasergeräte mitgehen. Zudem stahlen sie einen dort abgestellten Minibagger der Marke Volvo, Typ ECR 25 D, bei dem sie zuvor die Fahrerkabine abmontierten und zurückließen. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Balingen (ZAK): Pkw kippte auf die Seite

Ein Pkw ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf die Seite gekippt. Eine 72-Jährige war um 17 Uhr mit einem Opel auf der Hurdnagelstraße von Frommern herkommend in Richtung Ortsmitte Weilstetten unterwegs. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit kam die Seniorin mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Im Anschluss kippte das Fahrzeug auf die Beifahrerseite und rutschte noch gegen einen Zaun. Die Fahrerin zog sich ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ihr Pkw musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. (ms)

Hechingen (ZAK): In die Leitplanke geschleudert

Glücklicherweise unverletzt geblieben ist ein 26-jähriger Toyota-Lenker, der am Mittwochabend auf regennasser Fahrbahn gegen die Leitplanke geprallt ist. Der Mann war gegen 19.30 Uhr mit seinem Supra auf der B 27 in Richtung Balingen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Hechingen-Süd verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte gegen die Schutzplanke und kam schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Am Toyota entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. (rn)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal