Reutlingen (ots) – Verhängnisvolle Handybenutzung

Nach einer Verkehrskontrolle musste ein betrunkener und mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehender Pkw-Lenker am Donnerstagabend seinen Führerschein abgeben. Der 29 Jahre alte VW Golf-Lenker fiel einer Streife des Polizeireviers Reutlingen kurz vor 18 Uhr in der Oberamteistraße auf, da er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von über 1,2 Promille. Nachdem aus seinem Rucksack markanter Geruch von Marihuana ausströmte, fanden die Beamten bei einer anschließenden Durchsuchung geringe Mengen Rauschgift und Drogenutensilien. Ein Drogenvortest verlief ebenfalls positiv. Nach der fälligen Blutentnahme musste der Mann seine Fahrerlaubnis aushändigen. (ms)

Reutlingen (RT): Schlägerei am Busbahnhof

Zu einer Schlägerei am Regionalen Busbahnhof in der Kaiserstraße mussten am Donnerstagabend mehrere Polizeistreifen und der Rettungsdienst ausrücken. Gegen 19.15 Uhr meldete ein Busfahrer, dass einige Männer vor einem Schnellrestaurant aufeinander einschlagen würden. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Beteiligten zunächst Alkohol miteinander getrunken hatten und danach in Streit geraten waren. Dieser eskalierte und drei Männer im Alter von 31, 33 und 40 Jahren schlugen auf einen 30-Jährigen ein. Dieser erlitt hierbei mehrere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. (ms)

Esslingen (ES): Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag erlitten. Ein 40 Jahre alter Mann war gegen 11.10 Uhr mit einem BMW auf der Reutlinger Straße unterwegs. An der Kreuzung mit der Hindenburgstraße kam es zur Kollision mit der vorfahrtsberechtigten, 23-jährigen Radlerin. Hierbei stürzte die Frau zu Boden und verletzte sich. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (ms)

Esslingen (ES): Mülltonne und Kleidercontainer angezündet

Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag in Bereich Breslauer Straße / Danziger Straße den Inhalt einer Restmülltonne sowie eines Kleidercontainers angezündet. Die Feuerwehr, die wie die Polizei gegen 16.15 Uhr nach Oberesslingen ausgerückt war, hatte die Situation rasch im Griff. Dennoch wurde der Müllbehälter durch den Brand in Teilen zerstört. Im Kleidercontainer war es lediglich zu einer Rauchentwicklung gekommen, wobei diverse Kleidungsstücke beschädigt wurden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere hundert Euro. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zu den Unbekannten, bei denen es sich nach derzeitigem Kenntnisstand um Kinder bzw. Jugendliche handeln könnte, aufgenommen. (mr)

Baltmannsweiler (ES): Kind bei Unfall verletzt

Ein Kind ist am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall in Baltmannsweiler leicht verletzt worden. Gegen 12.30 Uhr wollte eine 54-Jährige mit einem KIA Sportage von der Zieglerstraße in die Turmstraße einfahren. Dabei übersah sie einen fünfjährigen Jungen, der von rechts kommend mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg fuhr. Infolge des anschließenden Zusammenstoßes stürzte das Kind zu Boden. Der Rettungsdienst brachte den Fünfjährigen zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. (mr)

Rottenburg (TÜ): Gegen geparktes Fahrzeug geprallt

Auf knapp 8.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 89-Jähriger am Donnerstagmittag in der Konrad-Adenauer-Straße verursacht hat. Der Senior war gegen 12.10 Uhr mit seinem BMW auf der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs, als er mit seinem Wagen zu weit nach rechts gegen die Bordsteinkante geriet. Ohne jegliche Reaktion schrammte er mehrere Meter den Randstein entlang und knallte ungebremst gegen einen geparkten Peugeot Boxer. Verletzt wurde zum Glück niemand. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht nur erheblich desorientiert war, sondern zudem möglicherweise unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Sein Führerschein wurde noch am Unfallort beschlagnahmt. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. (cw)

Neustetten (TÜ): Mit Fahrrad gestürzt

Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes hat ein Radfahrer am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz erlitten. Der 43-Jährige befuhr kurz nach 15.30 Uhr einen geschotterten und leicht abschüssigen Feldweg von Wolfenhausen in Richtung Remmingsheim. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge kam er dabei alleinbeteiligt zu Fall. Vom Rettungsdienst wurde der Gestürzte in eine Klinik gebracht. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal