Reutlingen (ots) –

Trochtelfingen (RT): Motorradfahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen

Ein 63 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der L 385 ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 16.50 Uhr mit seiner KTM von Mägerkingen herkommend in Richtung Hausen unterwegs. Den derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge überholte er kurz vor dem Erreichen einer Rechtskurve einen vorausfahrenden Pkw. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm ein 24-jähriger BMW-Lenker entgegen. Der Motorradfahrer bremste ab und versuchte noch, auf den rechten Fahrstreifen zu gelangen. Dennoch streifte er den BMW, worauf der 63-Jährige zu Boden stürzte. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Am Abend erlag er seinen schweren Verletzungen. Der 24-jährige BMW-Lenker, der mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, wurde leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Beide Fahrzeuge, an denen Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 30.000 Euro entstanden war, wurden abgeschleppt. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr zu Absperr- und Reinigungsmaßnahmen an die Unfallstelle ausgerückt. Die erforderliche Vollsperrung der L 385 konnte gegen 19.30 Uhr aufgehoben werden. (mr)

Bad Urach (RT): Unfall beim Abbiegen

Zur Kollision zweier Fahrzeuge ist es am Donnerstagabend auf der Burgstraße (B 28) gekommen. Gegen 22 Uhr stand dort ein 20-Jähriger mit seinem Smart auf der Linksabbiegerspur in Richtung Ulm, da die Ampel Rot zeigte. Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit schaltete die Ampelanlage ab, worauf der junge Mann zum Abbiegen ansetzte. Dabei übersah er jedoch den ordnungsgemäß entgegenkommenden und in Richtung Metzingen fahrenden Hyundai einer 28 Jahre alten Frau. Bei der anschließenden Kollision krachte der Hyundai in die Beifahrerseite des Smart, weshalb dieser umkippte und auf der Seite liegenblieb. Sowohl der Unfallverursacher als auch die 28-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Zu ihrer Versorgung waren ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Der 20-Jährige wurde zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt dürfte sich der Gesamtschaden an den Fahrzeugen sowie an zwei Verkehrszeichen auf rund 8.000 Euro belaufen. Der Smart musste zudem abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr war die B 28 in diesem Bereich nur einseitig befahrbar. Kurz vor Mitternacht konnte die Straße wieder komplett freigegeben werden. (mr)

Esslingen (ES): 85-Jähriger von Traktor erfasst und tödlich verletzt

Ein 85-Jähriger ist am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, auf einem Grundstück im Bereich der Hohenackerstraße tot aufgefunden worden. Der Mann hatte zuvor Arbeiten mit einem Traktor auf der abschüssigen Wiese durchgeführt. Nachdem er von dem Schlepper abgestiegen war, setzte sich dieser in Bewegung und erfasste den Mann. Dieser erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb. Neben dem Rettungsdienst war auch ein Notfallseelsorger im Einsatz. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen dauern an. (rn)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal