Reutlingen (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart
und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen Unbekannten, der Freitagmorgen an einer Esslinger Schule ein Mädchen und seine Betreuerin mit einem Messer verletzt hat.

Den derzeitigen Ermittlungen zufolge hatte der Mann gegen acht Uhr das Schulgebäude betreten, wobei er von einer Mitarbeiterin angesprochen wurde. Hierauf soll er nicht reagiert und sich ins Untergeschoss begeben haben. Dort hielten sich bereits die ersten Kinder und die Betreuerin zur Ferienbetreuung auf. Mit einem Küchenmesser soll der Unbekannte dann ein siebenjähriges Mädchen und die 61-jährige Betreuerin angegriffen haben. Diese erlitten Schnittverletzungen, die nachfolgend im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Unmittelbar nach der Alarmierung wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen mit zahlreichen Streifenwagen und mit Unterstützung von Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz und einem Polizeihubschrauber eingeleitet. Im Verlauf dieser Fahndungsmaßnahmen konnte in Tatortnähe ein Messer aufgefunden werden, bei dem es sich möglicherweise um die Tatwaffe handeln könnte.

Die Fahndung nach dem Unbekannten dauert derzeit noch an.

Der Tatverdächtige wird als etwa 30 bis 35 Jahre alt, dunkelhäutig, etwa 170 Zentimeter groß, schlank und mit leichtem Bartansatz am Kinn beschrieben. Er war mit einer schwarzen Jeanshose und einem schwarzen Oberteil mit weißer Aufschrift bekleidet. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/3990-330 und auch unter dem Polizeinotruf 110 entgegen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal