Reutlingen (ots) –

Mutmaßlich Betrunkener gegen geparktes Fahrzeug gekracht

Ein mutmaßlich betrunkener Pkw-Lenker hat am Dienstagabend einen heftigen Verkehrsunfall in der Ringelbachstraße verursacht. Der 57-Jährige war gegen 20.40 Uhr mit einem Jeep Compass in Richtung Bellinostraße unterwegs. Kurz nach der Kreuzung mit der Payerstraße verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Seat Ibiza. Dieser wurde noch auf einen abgestellten Opel geschoben. Das Fahrzeug des Unfallverursachers überschlug sich nach der Kollision und blieb auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher und sein Mitfahrer konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Der 57-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde wie sein ersten Erkenntnissen nach unverletzt gebliebener Beifahrer vom Rettungsdienst in eine Klinik zur Untersuchung gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 57-Jährige Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 0,5 Promille. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Der Jeep und der Seat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 33.500 Euro geschätzt. (ms)

Dettingen (RT): Unfall auf der B 28

Zwei Fahrzeuge mussten am Dienstagabend nach einem Verkehrsunfall auf der B 28 abgeschleppt werden. Eine 42-Jährige war gegen 18 Uhr mit ihrem VW Golf an der Anschlussstelle Dettingen/Metzingen-Neuhausen auf die Bundesstraße in Richtung Bad Urach aufgefahren. Kurz nach der Auffahrt fuhr eine 81-Jährige mit ihrem Mini Cooper ungebremst ins Heck des gerade eingefahrenen Golf. Ersten Erkenntnissen nach war die Seniorin kurz am Steuer eingeschlafen und hatte den VW nicht bemerkt. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 9.000 Euro. (ms)

Bad Urach (RT): Heftig aufgefahren

Zu Verkehrsbehinderungen hat ein Auffahrunfall am Dienstagnachmittag auf der B 28 zwischen Metzingen und Bad Urach geführt.
Eine 27-Jährige war gegen 17.15 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der Bundesstraße in Richtung Bad Urach unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass ein vorausfahrender 26-jähriger Mitsubishi-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Weil sie zudem auch zu dicht aufgefahren war, krachte sich mit einer solchen Wucht ins Heck des Mitsubishi, dass dieser auf den davorstehenden BMW eines 68-Jährigen aufgeschoben wurde. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Opel der Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 16.000 Euro geschätzt. (ks)

Reutlingen (RT): Falsch gefahren und Unfall verursacht

Eine 25-jährige Autofahrerin hat am Dienstagmittag einen Verkehrsunfall mit einem Mofafahrer verursacht. Die junge Frau befuhr gegen 13.15 Uhr die Jettenburger Straße und wollte nach links in die Adolf-Damaschke-Straße abbiegen. Hierbei fuhr sie jedoch auf der falschen Seite des dortigen Verkehrsteilers vorbei, weshalb sie einem 56 Jahre alten Mofafahrer auf dessen Spur entgegenkam. Dieser war seinerseits gerade dabei, von der Adolf-Damaschke-Straße in die Jettenburger Straße abzubiegen. Durch eine Vollbremsung konnte der Mann eine Kollision mit dem Pkw zwar noch verhindern, allerdings stürzte er dabei von einem Zweirad. Mit nach derzeitigem Kenntnisstand leichten Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf wenige hundert Euro. (mr)

Reutlingen (RT): Radfahrer angefahren

Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ist es am Dienstagnachmittag gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr bog eine 24-Jährige mit ihrem Fiat bei Grün von der Ringelbachstraße nach links in die Heinestraße ab. Dabei übersah sie wohl aufgrund der blendenden Sonne einen die Heinestraße auf dem Radweg ebenfalls bei Grün überquerenden Pedelec-Lenker. Das für die Autofahrerin geltende orangefarbene Blinklicht war in Betrieb. Durch den folgenden Zusammenstoß mit dem Pkw stürzte der 41 Jahre alte Radler zu Boden. Er wurde mit augenscheinlich leichten Verletzungen vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei mit insgesamt zirka 5.000 Euro. (mr)

Esslingen (ES): Unachtsam Fahrertür geöffnet

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Schenkenbergstraße ist eine Radfahrerin verletzt worden. Die 23-Jährige war dort gegen 18 Uhr in Richtung Stadtmitte unterwegs, als ein 50 Jahre alter Autofahrer, der seinen Mercedes ordnungsgemäß geparkt hatte, unachtsam seine Fahrertür öffnete. Die Radlerin kollidierte in der Folge mit der Tür und stürzte auf den Asphalt. Für sie wurde ein Rettungswagen angefordert. An den Fahrzeugen war augenscheinlich nur geringfügiger Schaden entstanden. (mr)

Albstadt-Ebingen (ZAK): Drei Personen bei Unfall leicht verletzt

Drei Personen sind bei einem Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag in Ebingen leicht verletzt worden. Eine 54-Jährige war kurz nach 17.30 Uhr mit einem Toyota auf der Schillerstraße von der Ortsmitte herkommend unterwegs. Beim Linksabbiegen auf den Parkplatz eines Discounters übersah sie den entgegenkommenden Maruti Alto einer 19 Jahre alten Frau. Die Kollision war so heftig, dass sich die beiden Fahrerinnen und eine 80-jährige Beifahrerin in dem Toyota leicht verletzten. Sie wurden mit Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 9.000 Euro. (ms)

Rückfragen bitte an:

Katrin Schädle (ks), Telefon 07121/942-1115

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal