Reutlingen (ots) – Handtasche geraubt (Zeugenaufruf)

Zeugen und insbesondere auch die Geschädigte eines Raubes, der sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Innenstadt ereignet hat, sucht das Kriminalkommissariat Reutlingen. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich eine ca. 40-jährige Frau am Samstagfrüh, gegen zwei Uhr, an der Bushaltestelle Unter den Linden aufgehalten, als ihr von einem Unbekannten die Handtasche entrissen wurde. Ein aufmerksamer Zeuge hatte dies beobachtet und nahm die Verfolgung des flüchtigen Täters, der in Richtung Bahnhof und Listplatz davonrannte, auf. An der Ecke Kaiserstraße / Karlstraße konnte er den Dieb stellen und die Handtasche an sich nehmen. Als er sie der bestohlenen Frau zurückbrachte und diese das Fehlen ihres Handys feststellte, machte sich der Helfer erneut auf die Suche nach dem Täter und verständigte auch die Polizei. Der Täter wird als ca. 25-30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, dunkelhäutig mit athletischer Figur beschrieben. Er trug eine auffällige breite Kette und einen Rucksack. Die Frau, die nicht mehr angetroffen werden konnte, und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (sm)

Reutlingen (RT): Mit Mofa auf PKW aufgefahren

Leichte Verletzungen hat sich ein 58-jähriger Mofafahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Jettenburger Straße erlitten. Der Mann war mit seinem Zweirad gegen 16.30 Uhr in ortseinwärtiger Richtung unterwegs. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 45-Jährige mit ihrem Mercedes aufgrund eines Rückstaus angehalten hatte und fuhr auf den PKW auf. Anschließend kippte das Mofa zur Seite. Der 58-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Wegen aus dem Mofa auslaufender Betriebsmittel war auch die Feuerwehr zur Unfallstelle ausgerückt. (rn)

Metzingen (RT): Radfahrer bei Sturz verletzt

An einer nicht ausreichend abgesicherten Baugrube ist ein Radfahrer am Montagnachmittag zu Fall gekommen. Der 53-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad gegen 14.45 Uhr die Ulmer Straße. Im Bereich einer Baustelle übersah der Radler eine neu ausgehobene Grube für einen Kabelkanal. Als er mit seinem Vorderrad in die Vertiefung fuhr, stürzte der Mann über den Lenker und fiel zu Boden. Hierbei zog sich der 53-Jährige mehrere Verletzungen zu, die er in einer Klinik behandeln lassen musste. Der verletzte Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (ms)

Plochingen (ES): Kraftstoff abgeschlaucht

Etwa 150 Liter Diesel haben Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag aus zwei in der Straße Am Filswehr abgestellten LKW gestohlen. Zwischen Montagabend, 19 Uhr, und Dienstagmorgen, sieben Uhr, beschädigten die Diebe an insgesamt vier LKW die Tankstutzen und schlauchten den Kraftstoff aus zwei der Fahrzeuge ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Polizeiposten Plochingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Esslingen (ES): Unfall verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmittag auf der Adenauerbrücke ereignet hat. Gegen 11.45 Uhr war der unbekannte Lenker eines Mercedes auf der Rechtsabbiegerspur der Brücke in Richtung Oberesslingen unterwegs und bremste dabei offenbar unvermittelt. Die nachfolgende, 20 Jahre alte Lenkerin eines Opel Adam schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr in das Heck des Mercedes. Auch die 65-jähige Lenkerin eines Toyota Aygo und der 49 Jahre alte Fahrer eines Nissan-LKW fuhren in der Folge auf die jeweils vorausfahrenden Fahrzeuge auf. Dabei erlitten die beiden Fahrerinnen leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der Fahrer des Mercedes hatte sich zwischenzeitlich vom Unfallort entfernt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu einem Mercedes 190 mit Schäden im Heckbereich geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 zu melden. (rn)

Rückfragen bitte an:

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal