Reutlingen (ots) – Burladingen (ZAK): Nach einem bei der integrierten Leitstelle über Notruf gemeldeten Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der Kreisstraße 7161 zwischen Ringingen und Salmendingen ist es am Sonntagmittag, gegen 13.35 Uhr, zu einem größeren Einsatz von Rettungsdienst und Polizei gekommen. Glücklicherweise stellte sich nach Eintreffen der zahlreichen Rettungskräfte heraus, dass das Ausmaß geringer war als befürchtet. Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass der 36-jährige Fahrer eines Smart die K 7161 von Ringingen in Richtung Salmendingen fuhr und offenbar zu spät erkannte, dass ein vor ihm fahrender Renault nach links auf den Wanderparkplatz „Kornbühl“ abbiegen wollte. Folglich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei sich die 34-jährige Beifahrerin im Renault leichte Verletzungen zuzog und nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht wurde. Der 38-jährige Renault-Fahrer sowie drei Kinder auf dem Rücksitz bleiben ebenso unverletzt wie der Smart-Fahrer und ein dort mitfahrendes Kind. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße bis 15.25 Uhr voll gesperrt werden, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Matthias Lernhart, Telefon 07121 942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal