Reutlingen (ots) – Mössingen(TÜ)
Im Zusammenhang mit einer Wahlkampfveranstaltung mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die am Freitagmorgen zwischen 8.30 Uhr und zehn Uhr in Mössingen in der Tonnenhalle stattfand, hat die Polizei unter Federführung des Polizeireviers Tübingen die notwendigen Einsatzmaßnahmen durchgeführt.
Im Außenbereich fanden sich circa 50 bis 60 überwiegend der Querdenkerszene zuzuordnende Personen ein, die gegen die derzeitige Corona- und Impfpolitik der Bundesregierung protestierten. Eine versammlungsrechtliche Anmeldung lag nicht vor.
Gegen Ende der Veranstaltung kam es auf dem Vorplatz der Halle mindestens zu einem Eierwurf auf das Fahrzeug des Ministers. Ein Verdächtiger wurde identifiziert und vorübergehend festgenommen. Vereinzelt mussten Personen durch die eingesetzten Polizeikräfte abgedrängt werden, um dem Bundesgesundheitsminister die Abfahrt zu ermöglichen. (mws).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Michael Schlüssler, 07121/942-1100

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal