Reutlingen (ots) –

Hülben (RT): Dieb in Hülben unterwegs

In der Dürrlaustraße hat in den vergangenen Tagen ein Dieb sein Unwesen getrieben. Wohl über das Wochenende brach der Täter einen Lager- bzw. Aufenthaltscontainer auf und entwendete daraus einen Kreuzlinienlaser mit Stativ. Außerdem öffnete er gewaltsam einen abgestellten Materialanhänger, aus dem er mehrere Druckluft- und Elektromaschinen mitgehen ließ. Der Polizeiposten Bad Urach hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Tübingen (TÜ): Stein auf fahrendes Auto geworfen (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Rottenburg sucht Zeugen zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, der sich am Montagmorgen auf der B 28 ereignet hat. Gegen 7.30 Uhr war eine 59-jährige Ford Focus-Lenkerin auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs. Auf Höhe von Kilchberg flog ein Stein von rechts über die dortige Schallschutzmauer zwischen der Fahrbahn und dem Gleisbett und traf die Windschutzscheibe des Wagens. Die Scheibe splitterte dadurch in den Innenraum des Pkw, wodurch die Fahrerin nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt wurde. Zeugen, die Angaben zur Tat machen können oder gegen 7.30 Uhr in Kilchberg im Bereich Bahnhofstraße / Ehingenstraße verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07472/9801-0 beim Polizeirevier Rottenburg zu melden. (mr)

Tübingen (TÜ): Radfahrer gestürzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger beim Sturz von seinem Fahrrad am Sonntagnachmittag in der Mühlstraße zugezogen. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der junge Mann mit seinem Zweirad kurz nach 16 Uhr die Mühlstraße in Richtung Eberhardsbrücke und kam im Bereich der Kreuzung mit der Neckargasse zu Fall. Der Rettungsdienst brachte ihn anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. (rn)

Ammerbuch-Entringen (TÜ): Flammen und Rauch an Betriebswagen

Flammen und Rauch an einem Betriebswagen der Ammertalbahn haben am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Bahnhof Entringen geführt. Bei der Einfahrt des aus vier zusammengehängten Wagen bestehenden Zuges in den Bahnhof waren kurzzeitig Flammen aus dem Abgasrohr eines Betriebswagens geschlagen, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Nach derzeitigem Stand ist von einem technischen Defekt als Ursache auszugehen. Weil Rauch auch in einen Wagen eingedrungen war, wurden vor Ort 19 Fahrgäste vom Rettungsdienst untersucht, der mit sechs Fahrzeugen und elf Einsatzkräften angerückt war. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind keine Verletzten zu beklagen. Während der Zug durch den Notfallmanager der Bahn nach Tübingen verbracht wurde, wurden die Fahrgäste in anderen Verkehrsmitteln weiterbefördert. Die Feuerwehr Ammerbuch war mit vier Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort. (ak)

Hechingen (ZAK): Vorfahrtsberechtigten übersehen

Zu Behinderungen im Berufsverkehr hat ein Verkehrsunfall geführt, der sich am Montagmorgen an der Einmündung zur Aufschleifung L 410 / Neue Rottenburger Straße (K 7107) ereignet hat. Ein 61-Jähriger war gegen 7.45 Uhr mit seinem VW Golf Kombi auf der Landesstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Neue Rottenburger Straße einbiegen. Dabei orientierte er sich nach rechts und übersah beim Einfahren einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten VW Golf. Dessen 86 Jahre alter Fahrer konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Autos kam. Verletzt wurde niemand. Während der Golf noch fahrbereit blieb, wurde der Golf Kombi so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 11.000 Euro geschätzt. (cw)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), 07121/942-1105

Ramona Noller (rn), 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal