Reutlingen (ots) – In Wohnhaus eingebrochen (Zeugenaufruf)

Im Zeitraum von Freitag, 19.00 Uhr, bis Samstag, 10.15 Uhr, ist in Gönningen ein Einbrecher in ein Wohnhaus eingedrungen und hat einen größeren Bargeldbetrag erbeutet. Der Täter gelangte in das Gebäude in der Lichtensteinstraße, indem er mit einem Stein an der Gebäuderückseite ein Fenster einschlug. Er durchsuchte daraufhin mehrere Räumlichkeiten. Ob neben dem Bargeld noch weitere Wertgegenstände entwendet wurden, muss noch geklärt werden. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Zeugenhinweise.

Pfullingen (RT): Nach Unfall geflüchtet (Zeugenaufruf)

Am Samstag, um 17.25 Uhr, hat ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer einen Unfall mit einer Radfahrerin und einem Pkw Citroen verursacht und ist danach von der Unfallstelle geflüchtet. Der Flüchtige war auf der Gönninger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Kurz vor der Einmündung Seitenstraße kam er so weit nach links auf die Gegenfahrbahn, dass er zunächst eine entgegenkommende 64-jährige Radfahrerin streifte. Im weiteren Verlauf streifte er noch einen Außenspiegel des Citroen, der hinter der Radlerin fuhr. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 400 Euro. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug vermutlich um einen silberfarbenen Opel Astra G gehandelt hat. Das Polizeirevier Pfullingen bittet unter Telefon 07121/99180 um Zeugenhinweise. Dabei wären vor allem die Angaben eines unbeteiligten E-Bike-Fahrers von Interesse, der mit einem Kind im Kindersitz dort unterwegs war und den Unfall gesehen haben müsste.

Pfullingen (RT): Fünf Verletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Leicht verletzt worden sind fünf Beteiligte eines Verkehrsunfalls am Samstagmittag. Gegen 12.45 Uhr befand sich ein Streifenwagen des Polizeireviers Pfullingen auf einer Einsatzfahrt, wobei das Fahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn an der Haltelinie der Linksabbiegerspur an der Einmündung Steinmauer/B 312 verkehrsbedingt warten musste. Der 34 Jahre alte Fahrer eines Seat befand sich zeitgleich auf der Rechtsabbiegerspur und fuhr, um Platz für das Einsatzfahrzeug zu schaffen, nach rechts auf die B 312 in Richtung Reutlingen ein. Hierbei missachtete der Seat-Lenker die Vorfahrt einer 44 Jahre alten BMW-Fahrerin, welche die B 312 trotz des im Einmündungsbereich stehenden Streifenwagens mit unverminderter Geschwindigkeit in Richtung Reutlingen befuhr. Im Einmündungsbereich stieß der BMW mit der rechten Fahrzeugfront gegen den linken Frontbereich des Seat, wodurch der Seat in den Grünstreifen abgewiesen wurde und der BMW auf die Fahrerseite umkippte. Die fünf Insassen der beiden verunfallten Fahrzeuge wurden leicht verletzt, sie mussten vom Rettungsdienst vor Ort und teilweise in Kliniken ambulant behandelt werden. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 85.500 Euro.

Eningen unter Achalm (RT): Nach Fahrfehler gestürzt

Verletzungen bei Fahrer und Sozia und ein beschädigtes Motorrad sind die Folge eines Fahrfehlers mit anschließendem Sturz am frühen Samstagabend auf der Landesstraße 380. Der 23 Jahre alte Fahrer eines BMW Kraftrads befuhr kurz vor 18.00 Uhr die Sankt Johanner Steige abwärts in Richtung Eningen. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve rutschte dem Fahrer das Hinterrad weg. In der Folge kippte das Motorrad auf die rechte Seite und rutschte, so wie der Fahrer und seine 24-jährige Sozia, gegen die Schutzplanke. Hierbei wurde die Sozia schwer und der Fahrer leicht verletzt. Die beiden Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst, welcher mit sechs Fahrzeugen vor Ort war, zur medizinischen Versorgung jeweils in eine Klinik verbracht. Die Feuerwehr Eningen war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Landesstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 19.45 Uhr voll gesperrt werden. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro, an der Schutzplanke beträgt der Sachschaden circa 200 Euro.

Metzingen (RT): Fahrzeug touchiert und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Der Stoßfänger eines Fahrzeugs ist bei einem missglückten Ausparkmanöver am Freitagmittag auf dem Parkplatz eines Discounters in der Max-Eyth-Straße beschädigt worden. Kurz vor 13.00 Uhr streifte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker den Heckbereich des parkend abgestellten Ford Fiesta einer 81-Jährigen, wodurch am Stoßfänger ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf Zeugen der Tat, welche vor Ort auch Fotos gefertigt haben sollen. Da hierdurch eventuell Hinweise auf den Unfallverursacher erlangt werden können, werden die Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07123/9240 mit dem Polizeirevier Metzingen in Verbindung zu setzen.

Esslingen (ES): Heftiger Auffahrunfall unter Alkoholeinwirkung

Am späten Samstagabend ist es auf der B 10 zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein hoher Sachschaden entstand. Ein 27-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo war gegen 21.00 Uhr auf der B 10 in Fahrtrichtung Göppingen unterwegs. Vor ihm fuhr auf dem rechten Fahrstreifen eine 61-jährige Audi-Fahrerin in dieselbe Richtung. Zwischen den Anschlussstellen ES-Oberesslingen und ES-Zell fuhr der 27-Jährige plötzlich so stark auf den Audi auf, dass sich beide Fahrzeuge mehrfach drehten. Der Mondeo-Fahrer prallte dabei noch gegen eine Betonmauer am rechten Fahrbahnrand und die Mittelleitplanke.
Die Audi-Fahrerin und ihr 62-jähriger Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Bei ihm wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Zudem ergaben sich Anhaltspunkte auf Drogenkonsum. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden durch Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro.

Nürtingen (ES): Pkw auf dem Dach gelandet

Eine Fahrzeuglenkerin ist am Samstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Nürtingen schwer verletzt worden. Die 55 Jahre alte Fahrerin eines VW Up befuhr um 13.42 Uhr die B 313 stadteinwärts. An der Kreuzung zur Wendlinger Straße musste ein vor ihr fahrender Smart-Lenker verkehrsbedingt abbremsen, was die Fahrerin des VW zu spät bemerkte. Ein Versuch, dem vorausfahrenden Smart auszuweichen, schlug fehl. Durch die folgende Kollision kippte der VW nach links und kam letztlich auf dem Dach zum Stillstand. Die 55-jährige Unfallverursacherin musste mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Der 20 Jahre alte Fahrer des Smart sowie seine 14 Jahre alte Beifahrerin wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die beiden Unfallfahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten jeweils abgeschleppt werden. Am VW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro, am Smart entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Feuerwehr Nürtingen war mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort.

Nürtingen (ES): Radfahrer auf Ölspur gestürzt (Zeugenaufruf)

Ein mit Öl verunreinigter Abschnitt der Sudetenstraße ist einem bislang unbekannten Fahrradfahrer am Samstagabend zum Verhängnis geworden. Kurz nach 21.00 Uhr beobachtete ein Zeuge, dass ein silberner VW Beetle im Kreuzungsbereich Sudetenstraße / Breiter Weg eine größere Menge Öl verlor und in Richtung Neuffener Straße weiterfuhr. Kurze Zeit später konnte der Zeuge beobachten, wie ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Rennradfahrer, welcher mit einer grauen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet war, aufgrund der Ölspur stürzte. Der Radfahrer setzte seine Fahrt im Anschluss fort. Zeugen, die nähere Angaben zu dem silbernen VW sowie zu dem bislang unbekannten Radfahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 mit dem Polizeirevier Nürtingen in Verbindung zu setzen.

Neckartailfingen (ES): Exhibitionist festgenommen

Am Samstagnachmittag ist am Aileswasensee ein Exhibitionist aufgetreten und in der Folge festgenommen worden. Der 39-jährige Mann aus Stuttgart legte sich gegen 16.35 Uhr neben ein junges Paar im FKK-Bereich und begann zu onanieren. Auch andere Badegäste konnten dies beobachten. Die hinzugerufene Security verständigte die Polizei und hielt bis zum Eintreffen der Streife den Mann fest. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neckartailfingen (ES): Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagnachmittag ist eine Radlerin schwer verletzt worden, als sie mit einem Pedelec-Fahrer kollidierte. Die 55-Jährige war um 16.37 Uhr mit ihrem Rennrad auf der Hauptstraße unterwegs. Ein 73-Jähriger fuhr zeitgleich auf dem neben der Fahrbahn verlaufenden Fuß-/Radweg in dieselbe Richtung. Auf Höhe der Ausfahrt eines dortigen Parkplatzes wollte der der 73-Jährige die Straße überqueren und übersah dabei die Radlerin. Diese kollidierte daraufhin mit dem Hinterrad des Pedelecs und kam zu Fall. Dabei verletzte sie sich so schwer, dass sie durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste. An den Zweirädern entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro.

Hechingen (ZAK): Mit Mountainbike gestürzt

Mit schweren Verletzungen ist der Fahrer eines Mountainbikes am Freitagabend vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht worden. Der Radfahrer befuhr kurz nach 19.00 Uhr einen landwirtschaftlichen Weg unterhalb des Martinsberges und wollte seitlich eine Schranke passieren. Aufgrund eines Fahrfehlers geriet der 49-jährige Fahrer hierbei mit dem Vorderrad in einen zugewachsenen Wassergraben und stürzte zu Boden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Patrick Ast

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal