Reutlingen (ots) – Unfall beim Grillen

Durch eine Stichflamme aus einem Gasgrill ist ein 33-Jähriger am Mittwochabend in der Emil-Adolff-Straße schwer verletzt worden. Der Mann war gegen 20 Uhr mit der Familie beim Grillen. Als er die Haube des mehrflammigen Grills öffnete, gab es plötzlich eine Stichflamme, die ihn am Oberkörper erfasste und ihm schwere, nach derzeitigem Kenntnisstand aber nicht lebensbedrohliche Verbrennungen zufügte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen. (cw)

Reutlingen (RT): Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Ein Fehler beim Fahrstreifenwechsel hat am Mittwochvormittag auf der B 28 zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine 27-Jährige war gegen 9.15 Uhr mit ihrem Skoda Citigo auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße von Tübingen nach Reutlingen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Industriegebiet West und Betzingen wollte sie auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei den dort fahrenden Dacia Sandero einer 33-Jährigen. In Folge der anschließenden Kollision drehte sich der Dacia um die eigene Achse, prallte mit dem Heck in die Mittelleitplanken und kam dort zum Stehen. Beide Frauen zogen sich den aktuellen Ermittlungen zufolge leichte Verletzungen zu. Die 33-Jährige wurde vom Rettungsdienst überdies noch ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Insgesamt dürfte sich der Blechschaden auf zirka 7.500 Euro belaufen. Im Zuge der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn kurzzeitig voll gesperrt. (mr)

Reutlingen (RT): Brand in Wand

Zum Brand einer Wand in einem Wohnhaus sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Mittwochabend in die Memmingerstraße ausgerückt. Gegen 19.20 Uhr kam es aus bislang unbekannter Ursache in einer Trockenbauwand zu einem Schwelbrand. Die Feuerwehr, die mit zwei Löschzügen und einer Drehleiter vor Ort war, konnte das Feuer rasch löschen und lüftete die Räume durch. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest. (sm)

Filderstadt (ES): Kind auf Fußgängerüberweg angefahren

Ein Kind ist am Mittwochmittag auf einem Fußgängerüberweg in Bernhausen angefahren und verletzt worden. Eine 85-Jährige befuhr kurz vor 13 Uhr mit einem Honda die Talstraße in Richtung Aicher Straße. Vor der Einmündung Gymnasiumstraße erfasste die Seniorin mit ihrem Pkw einen elfjährigen Jungen, der auf seinem Tretroller den dortigen Zebrastreifen überquerte. Der Elfjährige musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und vorsorglich zur Beobachtung stationär aufgenommen werden. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstanden. (ms)

Wolfschlugen (ES): Kind verbrüht

Mit noch unklaren Verletzungen musste ein zweijähriger Bub nach einem Vorfall, der sich am Mittwochabend in einer Gaststätte in der Nürtinger Straße ereignet hat, ins Krankenhaus gebracht werden. Das Kleinkind war gegen 21.45 Uhr mit seinen Eltern zum Essen in der Gaststätte. Als die Eltern dem Jungen einen Brei zubereiten wollten, griff dieser sich plötzlich und unvermittelt die mitgebrachte, geöffnete Thermosflasche mit dem heißen Wasser. Dabei schüttete er sich im Kinderstuhl versehentlich das Wasser über den Körper. Der Kleine wurde vom sofort alarmierten Notarzt noch vor Ort ärztlich behandelt und anschließend von einem Rettungshubschrauber zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Fachklinik geflogen. (cw)

Großbettlingen (ES): Außenspiegel in Lkw geschleudert

Leichte Verletzungen hat sich ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der K1231 zugezogen. Gegen 17.30 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Lkw die Kreisstraße in Fahrtrichtung Nürtingen und ein 25-Jähriger, der ebenfalls mit einem Lkw unterwegs war, fuhr auf der Kreisstraße in die entgegengesetzte Richtung. Als sich die Lkw in einem Kurvenbereich begegneten, kollidierten ihre Außenspiegel. Da der 25-Jährige mit offener Fensterscheibe gefahren war, schleuderte der Außenspiegel in den Innenraum des Fahrzeugs und verletzte den Fahrer hierbei leicht. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Lkw entstand ein Gesamtschaden von rund 200 Euro. (sm)

Tübingen (TÜ): Unfall im Kreisverkehr

Im Kreisverkehr an der Anschlussstelle B 28 / Weilheim hat sich am Mittwochabend ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 21.45 Uhr missachtete ein 72-jähriger Audi-Lenker beim Einfahren die Vorfahrt eines bereits im Kreisel befindlichen, 53 Jahre alten Leichtkraftrad-Fahrers. Dieser musste daraufhin ein Ausweichmanöver einleiten und stürzte zu Boden. Der 53-Jährige erlitt dabei nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen, weshalb er vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Sachschaden an der Piaggio beträgt rund 1.500 Euro. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal