Reutlingen (ots) – Esslingen (ES): 14-Jährige aus Esslingen vermisst (Zeugenaufruf)

Die Polizei sucht nach der 14 Jahre alten Elena Mangalagiu aus Esslingen. Die Vermisste hatte am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr das elterliche Haus verlassen und sich letztmalig über einen Messengerdienst am Abend bei Angehörigen und Freunden gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt dürfte sie sich bisherigen Erkenntnissen nach auf der Neckarinsel in Tübingen aufgehalten haben und in Richtung Eyach bewegt haben. Hinweisen zufolge könnte sie sich am Sonntagabend, gegen 20.10 Uhr, im Bereich der Neckartal-Brücke an der BAB 81 bei Eyach aufgehalten haben. Seither fehlt von ihr jede Spur. Die Überprüfung bekannter Hinwendungsorte sowie umfangreiche Suchmaßnahmen mit zahlreichen Einsatzkräften der Polizeipräsidien Reutlingen, Pforzheim, des Präsidiums Einsatz, der Wasserschutzpolizei und der Polizeihubschrauberstaffel auch im Bereich der Neckartal-Brücke verliefen bislang ohne Erfolg. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss in Betracht gezogen werden, dass sich das Mädchen in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Elena Mangalagiu ist etwa 165 cm groß, etwa 100 kg schwer und von korpulenter Statur. Sie hat braune, lange Haare mit einem blonden Pony. Bekleidet ist sie mit einer schwarzen Hose, einer rot-schwarzen Jacke und schwarzen Adidas-Turnschuhen. Vermutlich führt sie einen schwarzen Lederrucksack bei sich.

Wer die Vermisste gesehen hat oder Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 bei der Kriminalpolizeidirektion Esslingen zu melden. Hinweise zu der Vermissten nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ein Lichtbild der Vermissten ist auf der Fahndungsseite des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg unter https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/esslingen-vermisstenfahndung/ abrufbar.

Hinweis an die Redaktionen: Ein Lichtbild der Vermissten wird ergänzend per Email übersandt. Es ist nur zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dieser Fahndung freigegeben. Wir bitten, das Bild nach Fahndungserledigung zu löschen und aus dem Geschäftsgang zu nehmen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal