Rotenburg (ots) – Übermüdet am Steuer – 22-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Kirchwalsede. Übermüdung hinter dem Lenkrad dürfte am späten Mittwochabend die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der K 206 zwischen Kirchwalsede und der B 440 gewesen sein. Ein 22-jähriger Autofahrer war kurz vor Mitternacht mit seinem Opel in Richtung Bundesstraße unterwegs, als das Fahrzeug auf gerader Strecke zunächst auf den rechten Grünstreifen neben der Kreisstraße kam. Reflexartig lenkte der junge Fahrer gegen, verlor dabei aber die Kontrolle über den Wagen. Auf der anderen Straßenseite kollidierte der Opel mit einem Straßenbaum. Der 22-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum. Am Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden.

Unfall am Fußgängerüberweg – 66-jährige Radfahrerin verletzt

Gnarrenburg. Bei einem Verkehrsunfall auf einem Fußgängerüberweg der Hindenburgstraße ist am Dienstagnachmittag eine 66-jährige Radfahrerin verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte die Frau gegen 15.30 Uhr den Fußgängerüberweg, als ein 72-jähriger Autofahrer mit seinem VW Golf bereits auf ihrer Höhe war. Die Radfahrerin fuhr seitlich gegen das Auto und stürzte zu Boden. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund eintausend Euro.

Zeuge beobachtet Unfallflucht – Sattelzug kollidiert mit Straßenlaterne

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Mulmshorn. Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte die Rotenburger Polizei eine Unfallflucht, die sich am Mittwochmittag auf der B 71 etwa in Höhe der Abzweigung in Richtung Horstedt ereignete, schnell aufklären. Der Zeuge hatte kurz vor 12 Uhr beobachtet, wie der 68-jährige Fahrer eines Sattelzuges nach rechts von der Bundesstraße abkam und mit dem Außenspiegel mit einer Straßenlaterne kollidierte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Mann weiter. Anhand des abgelesenen Kennzeichen des Lkw konnte die Polizei den Verursacher ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal