Rotenburg (ots) –

Seniorin ausgetrickst – Falsche Polizisten erbeuten Geld vom Konto

Sittensen. Nach dem Anruf eines falschen Polizeibeamten am Freitag vergangener Woche bei einer 73-jährigen Frau aus Sittensen, bittet die Rotenburger Polizei um Hinweise. Der unbekannte Anrufer hatte sich am Vormittag bei der Seniorin gemeldet und sich als Kriminalbeamter ausgegeben. Er berichtete von Einbrechern, die auf frischer Tat ertappt worden seien. Bei ihnen habe man Hinweise auf die 73-Jährige gefunden. Mit den persönlichen Daten der Frau solle nun über einen Mitarbeiter der Bank Geld von ihrem Konto abgebucht werden. Um das zu verhindern und das Konto zu sperren, benötige die Polizei dringend die Bankkarte der Frau. In einer aufgerollten Zeitung deponierte die Seniorin die Karte direkt vor der Haustür. Gegen Mittag wurde sie von einem unbekannten Mann abgeholt. In einem weiteren Telefonat teilte die 73-Jährige die dazugehörige PIN mit. Damit hoben die Täter wenig später 1.800 Euro am Geldautomaten der Sparkassenfiliale an der Bahnhofstraße ab. Beim Abholen der Bankkarte wurden zwei Männer in einem schwarzen Opel Corsa beobachtet. Zeugen, denen das Fahrzeug im Ortskern und an der Sparkasse aufgefallen ist, wenden sich bitte unter Telefon 04261/947-0 an die Polizei.

Polizei schnappt Graffiti-Sprayer

Zeven. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat am Donnerstagnachmittag zwei Jugendliche geschnappt, die in der Kanalstraße eine Hauswand mit Graffitis besprüht haben. Gegen 13.45 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge die 14 und 15 Jahre alten Sprayer bei der Tat. Mit einer genauen Beschreibung gingen die Polizistinnen auf die Suche. In der Königsberger Straße trafen sie zwei Jugendliche, auf die die Beschreibung genau zutraf. Mit dem Vorwurf der Schmierereien konfrontiert, gab einer der beiden die Tat sofort zu. Sie wurden auf der Polizeiwache an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Jugendlichen müssen sich wegen der Sachbeschädigung verantworten und für die Reinigung des Gebäudes sorgen.

Einbruch in Kindergarten

Tarmstedt. In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Täter in den Kindergarten Rasselbande an der Schulstraße eingebrochen. Zuvor hebelten sie ein Fenster auf und kletterten in die Einrichtung. Im Büro brachen die Unbekannten einen Schrank auf und nahmen daraus Bargeld mit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal