Rotenburg (ots) – Polizei appelliert an Senioren – Taschendiebe bleiben eine Gefahr

Rotenburg/Sottrum/Sittensen. Taschendiebe bereiten der Polizei und den Menschen im Landkreis Rotenburg weiterhin Probleme. Zu Wochenbeginn ist es in Rotenburg, Sottrum und Sittensen erneut zu Diebstählen in Discountern gekommen – und erneut traf es Senioren.

In einem Geschäft am Waldweg wurde ein 85-jähriger Mann Opfer von geschickten Dieben. Ihm wurde gegen 10.30 Uhr das Portemonnaie aus seiner hinteren Hosentasche gestohlen. Darin befanden sich neben dem Bargeld auch der Personalausweis und die Girokarte. Damit gingen die Täter auf direktem Weg zur Bank und hoben zweitausend Euro ab.

In Sottrum traf es eine 70-Jährige. Die Frau war gegen 11.30 Uhr in einem Discounter an der Straße Lienworth einkaufen. Sie hatte ihre Geldbörse in der Jackentasche bei sich. Als die Seniorin an der Kasse war, bemerkte sie, dass sie unbemerkt bestohlen worden war. Das Portemonnaie, ihr Bargeld, der Personalausweis und die Bankkarten waren weg.

In Sittensen kam es gegen 12.30 Uhr in einem Markt an der Stader Straße zu einem ähnlichen Vorfall. Diesmal war ein 79-jähriger Mann betroffen. Auch er hatte nicht gemerkt, dass ihm die Taschendiebe sein Portemonnaie mit dem üblichen Inhalt gestohlen hatten.

Um sich vor Taschendieben zu schützen, ist es vor allem wichtig, seine Wertgegenstände gesichert bei sich tragen. Dazu reicht eine verschlossene Handtasche erfahrungsgemäß nicht aus, warnt die Polizei. Besser sei es, das Portemonnaie in einer verschlossenen Jackeninnentasche mit sich zu führen.

Vandalismus am Kindergarten – Tor beschädigt

Scheeßel. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte das Tor zum Spielplatz des Kindergartens an der Straße Beekstieg beschädigt. Sie hoben es aus der Verankerung und verbogen so einen Pfosten. Die Polizei spricht von einem Schaden von rund fünfhundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Scheeßel unter Telefon 04261/98516-0.

Falscher Microsoft-Mitarbeiter hat keinen Erfolg

Scheeßel. Ein 62-jähriger Scheeßeler hat am Montagvormittag einen unerwarteten Anruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter bekommen. Der falsche IT-Experte wollte einen Fernzugriff auf den Computer des Mannes erhalten. Der Angerufene gab an, dass er dafür keine Zeit habe und legte auf. Damit ist ihm großer Schaden erspart geblieben.

Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Rotenburg. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Montagabend die Fahrt eines 34-jährigen Autofahrers gestoppt. Der Mann war gegen 20.40 Uhr in der Mühlenstraße unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zeigte sich, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizei leitete gegen ihn und auch gegen die 56-jährige Halterin, die diese Fahrt geduldet hatte, ein Strafverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal